Windroid: Google blockiert Hybrid-Geräte mit Windows und Android

android 

Der Generationswechsel zwischen dem Desktop und den mobilen Endgeräten ist seit Jahren voll im Gange und hat in einigen Fällen zu interessanten Hybrid-Geräten geführt, die beide Welten miteinander vereinen wollen. Doch bis auf einige wenige Ausnahmen sind alle Produkte mit Android und Windows auf einem Gerät niemals erschienen. Wie jetzt bekannt wurde, wohl auf Druck von Google.


Immer mehr Nutzer möchten nicht auf Android verzichten, können aber auch noch nicht ohne Microsoft Windows leben – und genau aus diesem Grund gibt es die Hybriden die per Dual-Boot beide Betriebssysteme starten können. Der Wechsel zwischen Laptop und Tablet erfolgt in den meisten Fällen über das wegklappen oder abstecken der Tastatur, zum Wechsel der Oberfläche ist meist ein Neustart nötig. Erst vor einigen Wochen hatte ASUS auf der CES wieder ein solches Gerät gezeigt.

ASUS Transformer

Doch das ASUS Transformer Book Duet wird wohl niemals in den Regalen stehen und das gleiche Schicksal erleiden wie das damals von Samsung vorgestellte ATIV Q, auf dem Android noch als Simulation lief. Aber nicht weil der Markt solche Geräte nicht annehmen würde (siehe ASUS Transformer Book Trio), sondern auf Druck von Google. Welche Druckmittel Google in der Hand hat ist nicht bekannt, allerdings konnte man bisher fast erfolgreich den Marktstart eines solchen Geräts verhindern.

Da die meisten Hybriden zumeist auf Windows ausgelegt sind und Android nur als Notlösung anbieten, sieht Google das eigene Betriebssystem stark abgewertet und möchte dies unter allen Umständen verhindern. Da Android einfach nicht für einen Laptop gemacht ist, hat das Betriebssystem auf diesen Systemen natürlich keine Chance gegen das Betriebssystem aus Redmond. Außerdem fürchtet Google wohl auch den direkten Vergleich der beiden Systeme.



Doch auch wenn die Hersteller ihre Geräte als Android-Tablet mit angeschlossener Windows-Funktion bewerben würden, würde sich an Googles Haltung wohl kaum etwas ändern. Laut Gerüchten arbeitet Google selbst seit einigen Jahren daran, Chrome OS und Android unter einem Dach zu vereinen und plant eigene Hybrid-Systeme. Zwar wird das immer wieder hartnäckig dementiert, aber da auch Microsoft eine plattformübergreifende Lösung geliefert hat (Windows 8.X), steckt man in Mountain View natürlich unter Zugzwang.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Windroid: Google blockiert Hybrid-Geräte mit Windows und Android

  • Auf der einen Seite ChromeOS für Win8 und auf der anderen Windows/Android Hybriden unterbinden. Finde ich wirklich schwach von Google. Es könnte so viel mehr erreicht werden, wenn nicht immer der Konkurenzkampf und der Gewinn im Mittelpunkt der Unternehmensentscheidungen stehen würden 🙁

Kommentare sind geschlossen.