Google Play Services 4.3 mit neuen APIs

play 

Gestern hat Google damit begonnen eine neue Version von Google Play Services zu verteilen. Die Version 4.3 wird in den nächsten Tagen auf allen Geräten mit Android installiert, die Google unterstützt. Play Services stellen zusätzliche Schnittstellen für Entwickler zur Verfügung.

Die App kann von Google zentral aktualisiert werden und somit gibt es neue Features auch für ältere Android-Versionen. Mit dem Update 4.3 gibt es ein paar neue APIs sowie eine verstärkte Integration in Google Services.

Google Analytics und Google Tag Manager gab es zwar schon länger für Android, aber mit der Version 4.3 der Google Play Services ist die Integration einfacher geworden. Mit Google Analytics kann man die Nutzung der App tracken und der Google Tag Manager tauscht zum Beispiel Farben in der App aus. Eine neue Version in Play einstellen zu müssen, ist hierbei nicht nötig.

Die Google Play Games Services verfügen nun über Geschenke. Spieler können virtuelle Anfragen an ihre Kontakte in den Google+ Kreisen schicken oder über die Suche nach einem Spieler suchen. Weitere Infos gibt es im Artikel Unlocking the power of Google for your games.

Die Google Drive API für Android ist seit kurzem ein Teil von Google Play Services und hat mit dem Update ein paar neue Features bekommen:

  • Pinning: Hiermit kann man mehrere Dateien offline Verfügung machen. Dies ist ideal für Nutzer, die keine oder nur eine eingeschränkte Verbindung haben.
  • App Folders: Hiermit kann man versteckte Ordner erstellen, die im Google Drive ähnlich wie Application Data Folders der Google Drive API genutzt werden können.
  • Benachrichtigungen: Hiermit kann man sich darüber informieren lassen, wenn eine Datei oder ein Ordner geändert wurde. Es ist nicht nötig hierfür ständig eine Anfrage an Google Drive zu stellen.

Zusätzlich wurde der Zugriff auf einige neue Metadaten Felder ermöglicht.

Mit der Address API kann ein Entwickler eine Anfrage stellen um etwa ein Formular für eine Lieferadresse ausfüllen zu lassen.

Der Rollout der Version wird einige Tage dauern.

[via]

Teile diesen Artikel: