Google Play Music: Radio-Stationen können jetzt auch über Playlisten erstellt werden

music 

Derzeit rollt Google ein kleines Update für Google Play Music aus, mit dem die Nutzer noch mehr bisher unbekannte Musik entdecken kann die genau auf ihrem Musikgeschmack basieren: Ab sofort ist es möglich, auch aus Playlisten eine eigene Radio-Station zu erstellen und diese auf Basis der in der Playlist enthaltenen Songs zu füllen.


Die Radio-Funktion von Play Music dürfte wohl zu den beliebtesten gehören, da sich mit dieser immer wieder neue Songs, Alben und Künstler entdecken lassen von denen man bisher vielleicht noch nicht viel gehört hat. Die Funktion nimmt einen Song oder einen Künstler als Augangspunkt und erstellt daraus interessenbasiert und auch auf Basis von Playlisten anderer Nutzer eine stets völlig neu zusammengestellte Playlist.

Google Play Music Radio

Ab sofort steht dieser Punkt nun auch bei einer selbst erstellten Playlist zur Verfügung, so dass die neu zu erstellende Playlist auf sehr viele weitere Faktoren zugreifen kann als bisher. Wer eine bunt gemischte Playlist hat, der dürfte dann ebenso bunt gemischte Ergebnisse erhalten. Bisher war dies nur über die „I’m Feeling Lucky“-Playlist möglich, welche aber widerum nur auf dem gesamten MP3-Bestand des eigenen Accounts basiert.

Mit dem vor wenigen Wochen ausgerollten Update lassen sich diese erstellten Playlisten dann auch Offline speichern, allerdings nur soweit wie sie bisher sichtbar gewesen ist. Da die Playlisten dynamisch bis ins unendliche verlängert werden, ist es natürlich nicht möglich die gesamte Liste herunterzuladen, über eine kürzere Zugfahrt sollte der Download aber auf jeden Fall halten.

Die neue Funktion steht derzeit schon in der Web-Oberfläche zur Verfügung, für die mobile App wird derzeit ein Update ausgerollt dass diese Funktion auch auf das Smartphone oder Tablet bringt.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: