Google Play Music: MP3-Upload jetzt auch im Browser & neuer Mini-Player

music 

Mit Google Play Music lässt sich die eigene Musik-Sammlung sehr einfach in der Cloud verwalten und sowohl im Browser als auch auf dem Smartphone abspielen. Der Upload von MP3-Dateien war bisher aber nur auf dem PC und auch nur mit dem Windows-Tool „Play Music Manager“ möglich und wenig komfortabel. Ab sofort kann nun auch via Browser per Drag & Drop Musik hochgeladen werden. Auch ein neuer Mini Player wurde nun vorgestellt.


So komfortabel Play Music auch ist, so merkwürdig war bisher der Upload-Prozess: Mit dem Music Manager ließen sich Dateien nicht direkt hochladen, sondern das Tool konnte nur eine Reihe von Ordnern überwachen in denen sich die gewünschte Musik-Datei befinden musste. Dabei war das Tool nicht nur ordentlich verbuggt und hat teilweise sehr lange gebraucht um neue Dateien zu entdecken, sondern stand vor allem auch nicht für Chrome OS zur Verfügung – was das eigene Betriebssystem natürlich deutlich geschwächt hat.

Google Play Music

Ab sofort unterstützt nun auch Play Music den Upload von Dateien per Drag & Drop. Zieht man eine Musik-Datei in das Browser-Fenster, öffnet sich ein großes Overlay dass dem Nutzer signalisiert dass er die Datei hier nun ablegen kann. Dabei können auch mehrere Dateien gleichzeitig in das Fenster gezogen und anschließend hochgeladen werden. Da das Upload-Formular nur Chrome unterstützt, ist der Upload per Smartphone und Tablet derzeit noch nicht möglich, dürfte aber sicherlich auch bald nachgerüstet werden.

Google Play Music Labs

Als weiteres neues Feature verfügt Play Music nun auch über einen neuen Mini Player, der sich als PopUp öffnet und die Steuerung der Musik ermöglicht. Dabei handelt es sich um eine Chrome Extension die unter Windows als eigenständige App angezeigt wird, aber nur eine Fernsteuerung für den Music-Tab darstellt. Sobald Play Music geschlossen wird, versagt auch das PopUp seine Arbeit und fordert den Nutzer zum erneuten Login auf.


Um den Mini Player zu nutzen, muss zuerst das Experiment „Google Play Music for Chrome“ in den Music Labs aktiviert und anschließend die Chrome Extension installiert werden. Anschließend befindet sich in der rechten unteren Ecke ein kleiner Pfeil mit dem sich das PopUp öffnen lässt. Auch nach schließen dieses PopUps spielt die Musik natürlich weiter, es handelt sich um eine reine Fernbedienung.

» Google Play Music Labs
» Ankündigung bei Google+



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Play Music: MP3-Upload jetzt auch im Browser & neuer Mini-Player

  • Ihr solltet bitte dringend erwähnen, dass das zurzeit NICHT auf Chromebooks mit ARM-Prozessoren geht. Also Samsung 3er, HP 11. Da diese noch nicht unterstützt werden.

    • Hm, hast du es selbst ausprobiert?
      Bei mir funktioniert sowohl das Drag & Drop als auch der PopUp-Player auf meinem Chromebook der ersten Generation. Von Samsung mit ARM-Prozessor.

  • Auf meinem Samsung Chromebook (US-Import) geht es nicht. Die neue Musik-App (http://goo.gl/InVgGx) lässt sich nicht installieren. Es kommt nur „Es ist ein Fehler aufgetreten“ und die .crx-Datei geht irgendwie verloren.

Kommentare sind geschlossen.