GMail: Merkwürdiger Bug zeigt X am unteren Bildschirmrand

mail 

Seit einigen Tagen gibt es bei GMail einen sehr merkwürdigen Bug, bei dem am unteren Rand des Bildschirms ein kleines X angezeigt wird, das keinerlei Funktion hat und sich auch nicht entfernen lässt. Während einige Nutzer diesen Buchstaben nicht bemerkt haben dürfen, sind wieder andere natürlich skeptisch geworden und haben vermutlich spätestens beim Browserwechsel gemerkt, dass es nicht an einem PlugIn liegt.


Das X ist vielen Nutzern in den Produktforen aufgefallen und wurde dort bereits heiß diskutiert, so dass sich auch ein Google-Entwickler zu Wort gemeldet hat. Doch statt das X einfach zu entfernen, bietet Google erst einmal einen Workaround an und verspricht baldige Besserung – was den Bug erst recht merkwürdig erscheinen lässt, da man sich anscheinend selbst nicht ganz so sicher ist woher es kommt.

GMail X Bug

Es dürfte wohl von einem Labs-Experiment angezeigt werden, da der Aufruf von GMail über die URL https://mail.google.com/mail/?labs=0 das X nicht mehr anzeigen lässt. Wer nicht auf die Labs verzichten möchte und sich trotzdem von diesem X gestört fühlt, kann auch noch einige andere aufwendigere Lösungen nutzen und den störenden Buchstaben etwa über ein Greasemonkey-Script ausblenden.

Das X ist aber nicht nur ein optisches Problem, sondern es legt sich auch über jeglichen anderen Content und kann so etwa auch beim verfassen einer neuen Mail stören. In den nächsten Tagen dürfte es sicherlich verschwunden sein, bis dahin muss man sich aber auf einige Fragen von anderen Nutzern einstellen, die dahinter vielleicht ein Browser-PlugIn oder ähnliches vermuten.

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “GMail: Merkwürdiger Bug zeigt X am unteren Bildschirmrand

  • Beim Lesen des Beitrags und beim nachfolgenden checken, ob ich das X auch zu sehen bekomme ist mir aufgefallen, dass sowohl auf Eurer Seite als auch bei gmail, Google, G+ und anderen Google-Seiten vom NoScript (Firefox 28) eine neue URI geblockt wird (und ich trag eigentlich immer alle sofort als vertrauenswürdig oder eben nicht ein)

    xfreeservice.com –> Keine Namensauflösung…???
    Was zum Geier ist das??

    Dass scheinbar nichts dahinter ist macht es zwar eher unwahrscheinlich, dass es was mit dem X zu tun hat, aber… Zufällig zeitgleiches Auftreten, zusammen mit dem X ??
    Gibt’s vielleicht doch einen Zusammenhang den ich nur nicht verstehe?

    Ach ja, ich bekomme KEIN X zu sehen… Vielleicht, weil xfreeservice.com nicht erreichbar ist / nicht aufgelöst wird?! … Strange…

    • Ich habe mal in die Richtung von diesem xfreeservice.com geforscht. Mit diesem X hat das bestimmt nichts zu tun, aber mit Google. GooglePlus-Elemente bauen automatisch eine Verbindung zu einer Subdomain von xfreeservice.com auf. xfreeservice.com selber hat keine Namensauflösung, aber die Subdomains a.xfreeservice.com und b.xfreeservice.com! Die Subdomain a.xfreeservice.com liefert nur auf Anfrage von einer Google-Seite ein sehr stranges Script aus. Bei einer direkten Anfrage wird nichts zurückgegeben. Die Domain xfreeservice.com ist auf eine neuseeländische Firma namens „c/o whoisproxy.com Ltd.“ registriert. Alles äußerst strange! Mehr konnte ich jetzt als 15-jähriger Schüler nicht in Erfahrung bringen.

  • Schaut mal bei Caschy nach. Der hat schon des Rätsels Lösung gepostet.
    (Es ist nur ein falsch dargestellter Feedback Button)

  • xfreeservice hängt mit dem Plugin Youtube-Unblocker zusammen. Mit diesem Plugin zusammen wird ein weiteres installiert, das einen kryptischenh namen trägt. Auf Anfrage habe die anonymen Urheber dieses Plugins verkündet, damit würde man sie unterstützen.

    Eindeutige Betrugsversuche und das Plugin ist bestenfalls als Malware zu betrachten.

Kommentare sind geschlossen.