Android Wear: Google stellt Betriebssystem für Wearables vor

android 

Googles Android-Chef Sundar Pichai hat Wort gehalten, als er vor 2 Wochen ein Android SDK für Wearables angekündigt hat. Vor wenigen Stunden hat Google nun erste Details zu Android Wear bekannt gegeben, das sehr stark auf Google Now aufbaut und in Zukunft auf vielen Smartwatches & Co. zum Einsatz kommen soll.


Auch wenn sich Wearables bis jetzt noch nicht am Markt durchsetzen konnten, arbeiten doch alle großen Hersteller an dieser neuen Geräteklasse – allen voran natürlich derzeit die Smartwatches. Da sich das normale Android kaum für eine Smartwatch eignet, hat Google nun Android Wear angekündigt, eine stark abgespeckte Version des Betriebssystems mit Fokus auf Google Now.

Obiges Video zeigt die möglichen Einsatzgebiete die sich Google für das neue Betriebssystem bzw. für die Smartwatches vorstellen kann. Die Uhr soll den Träger vor allem über wichtige Dinge informieren, die er genau zu diesem Zeitpunkt und an diesem Ort benötigt – genau das, was Google Now bisher schon auf dem Smartphone tut. Auch einfache Interaktionen, wie etwas das verfassen einer SMS per Sprache wird unterstützt.

Bedient wird die Oberfläche per Touch und per Sprache, wobei letzteres vor allem bei Suchanfragen und Antworten zum Einsatz kommt. Informationen und Ergebnisse erscheinen am unteren Ende des Displays und können nach oben gezogen werden. Mit einem Swipe zur Seite kann in die meisten Informationen bzw. eine Folge-Information tiefer eingestiegen werden.

Eine eigene Smartwatch wird Google also vorerst nicht auf den Markt bringen, dafür haben sich aber die Gerüchte um die LG Smartwatch bestätigt, diese wird tatsächlich schon in wenigen Monaten auf den Markt kommen. Auch Motorola hat eine Smartwatch mit der Bezeichnung Motorola 360 angekündigt, die natürlich ebenfalls auf Android Wear setzt.

Android Wear

Schaut man sich die Liste der Partner-Unternehmen an, die auf Android Wear setzen wollen, kann man davon ausgehen dass sich die neue Android-Version sehr schnell am Markt durchsetzen wird. Neben LG und Motorola sind auch Samsung, Intel, HTC und Fossil mit dabei. 2014 könnte nun tatsächlich (endlich) das Jahr der Smartwatches werden.


Wie Sundar Pichai auf Google+ mitgeteilt hat, kann er es kaum erwarten zu sehen welche Geräte die Hardware-Partner auf Basis des neuen Ökosystems bauen werden. Natürlich dürfte er schon das eine oder andere Testgerät auf seinem Schreibtisch bzw. um sein Handgelenk gehabt haben, aber mit dieser Grundlage dürften die nächsten Monate und Quartale wohl sehr interessant werden. Das Smartphone bekommt Konkurrenz.

Android Wear

Achtet man auf das erste Video, wird man sich sehr schnell an die damaligen Werbevideos von Google Glass erinnert fühlen, das so ziemlich die gleichen Funktionen haben wird und ebenfalls per Sprache und Touch gesteuert wird. Genügend Erfahrungen hat Google in den letzten Jahren ja bisher sammeln können.

App-Entwickler können sich die Developer Preview des SDK schon jetzt herunterladen um ihre Apps bzw. deren Benachrichtigungen für das neue Android Wear anzupassen.

» Android Wear

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android Wear: Google stellt Betriebssystem für Wearables vor

Kommentare sind geschlossen.