Google Chrome 33 ist fertig

chrome 

Google hat eine neue Version von Google Chrome im stabilen Channel veröffentlicht. Das Update schließt zahlreiche Sicherheitslücken.

Chrome 33 unterstützt die sogenannten Custom Elements. Damit kann ein Entwickler eigene HTML-Tags für seine Anwendung definieren und verwenden. Diese Funktion unterstützt auch der Firefox.

Die Web Speech API ist nun um speech synthesis erweitert worden. Eine Demo gibt es hier.

Ansonsten gibt es nicht wirklich neue Features im Chrome 33. 28 security fixes gibt es, die aber noch nicht alle genau öffentlich sind. Dies dient der Sicherheit der Nutzer. Es werden ein paar Lücken im XSS auditor geschlossen und auch bei SSL wird ein Fehler beseitigt.

Chrome 33 steht mit der Version 33.0.1750.117 für Windows, Mac und Linux zur Verfügung. Der Support für Chrome Frame wurde mit Chrome 32 eingestellt.

Die Entwicklung von Chrome geht weiter. Heute hat Chromium die Nummer 35 erreicht. Die nächste Version von Chrome dürfte auf Windows wieder die Pfeile bei der Scrollbar zurückbringen. Diese Pfeile stehen in den Richtlinien für Windows.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome 33 ist fertig

  • Die wichtigste „Neuerung“ ist: Es können KEINERLEI Chrome Addons mehr installiert werden, wenn sie außerhalb des Chrome Stores geladen wurden.

    Nur im Entwicklermodus kann man weiterhin „nicht-Appstore“ Addons installieren. Eine ziemliche Sauerei m.M.n

  • Also in meinem Chrome 33.0.1750.117 m können externe Extensions hinzugefügt werden; Fehler bei der Nutzung dieser Extensions konnte ich bisher nicht feststellen.

    ..der ganze Browser ist aber langsamer geworden. Hmpf.

Kommentare sind geschlossen.