Giga-Internet: Google möchte Fiber in 34 weiteren US-Städten starten

fiber 

Vor knapp 4 Jahren überraschte Google mit der Ankündigung, ein Gigabit-Netzwerk in den USA aufbauen bzw. testen zu wollen und hat in den vergangenen 2 Jahren die Städte Kansas City, Austin und einige weitere Städte im Probebetrieb mit Highspeed-Internet versorgt. Jetzt sorgt Google mit der Ankündigung für Aufsehen, dass das Projekt auf viele weitere Städte ausgedehnt werden soll.


Als Google im Jahr 2010 das Giga-Internet ankündigte, wurde das Unternehmen von den etablierten Anbietern belächelt, dürfte aber dennoch für einige Sorgenfalten in der Branche gesorgt haben. Mittlerweile hat Google erfolgreich bewiesen dass ein solches Netz in kleineren Städten möglich ist – ob es profitabel betrieben wird oder nicht gibt Google allerdings nicht an. Laut eigenen Angaben soll es aber auf lange Sicht Profitabel arbeiten.

Google Fiber Citys

Nun hat Google angekündigt das Netz stärker auszudehnen und hat 34 weitere mittelgroße US-Städte in das Visier genommen. Allerdings bedeutet es nicht, dass das Netz dort wirklich aufgebaut wird – denn Google hat nicht vor die Kosten alleine zu tragen. Man darf die jetzige Ankündigung eher als Einladung für die Stadtverwaltungen verstehen mit Google Kontakt aufzunehmen um ein solches Netz eventuell aufzubauen – natürlich Subventioniert und mit Unterstützung der ansässigen Telekommunikationsunternehmen.

Zu den Städten gehören unter anderem San Jose, Portland, Salt Lake City, Phoenix und Atlanta. An die wirklich großen Metropolen traut sich Google derzeit noch nicht heran, wohl aber an die Nachbarstädte – aber auch diesen Schritt wird man eventuell in einigen Jahren gehen. Spätestens jetzt sollten die amerikanischen Netz-Giganten Google als ernstzunehmenden Konkurrenten sehen und ihrerseits ebenfalls Bemühungen unternehmen um solche Geschwindigkeiten zu einem günstigen Preis zu bieten.


Ob Google tatsächlich vor hat auf Dauer und lange Sicht zum ISP zu werden ist unklar, möglicherweise will man die Branche auch einfach nur von hinten anschieben um endlich die Bandbreiten zu bekommen die man für die eigenen Dienste benötigt. Um noch einmal zusätzlichen Druck aufzubauen, hat man erst vor wenigen Tagen angekündigt an einem 10 Gigabit-Internet zu arbeiten – und das während es anderswo noch mehr als 100 mal langsamer ist.

Bleibt abzuwarten wieviele Städte sich tatsächlich mit Google zusammen tun werden um ihre Infrastruktur mit Fiber auszubauen.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Giga-Internet: Google möchte Fiber in 34 weiteren US-Städten starten

Kommentare sind geschlossen.