GMail-Adressbuch: Kontakte können jetzt zu Favoriten hinzugefügt werden

mail 

Schon seit dem Start von GMail im Jahr 2004 lassen sich wichtige Mails mit einem Stern markieren und werden dann in der Liste „Starred Mails“ aufgeführt. Gut 10 Jahre später hat es Google nun auch geschafft, diese Funktion in die Kontaktliste zu bringen und dort nun ebenfalls eine Favoriten-Funktion einzuführen. Diese Liste wird für Android-Nutzer auch ständig mit den Starred Contacts des Smartphones abgeglichen.


Ab sofort befindet sich vor jedem Kontakt, wie von GMail gewohnt, ein Stern-Symbol dass mit einem Klick aktiviert bzw. deaktiviert werden kann. Wer standardmäßig alle Mail-Kontakte zu seinen Kontakten hinzufügt dürfte sehr schnell eine drei- oder sogar vierstellige Anzahl an Kontakten haben und diese Funktion sehr schnell zu lieben lernen. Natürlich ist es aber auch weiterhin möglich, die Kontakte einfach in Gruppen anzuordnen.

GMail Starred

Auf dem Smartphone konnte Android schon sehr lange Kontakte mit einem Stern versehen und diese zu den Favoriten hinzufügen. Diese Liste wurde ebenfalls schon immer mit GMail synchronisiert und die Kontakte auch in die richtige Gruppen „Starred Contacts“ geschoben – eine Möglichkeit dort neue Kontakte hinzuzufügen gab es bisher aber nicht. Ab sofort kann nun also auch per Desktop-GMail ein Kontakt auf dem Smartphone als Wichtig eingestuft werden.

GMail Starred Contacts

Neu hinzugekommen sein dürfte, in dem Punkt bin ich mir aber nicht ganz sicher, auch die Möglichkeit Kontakte direkt aus einer Mail in der GMail-App heraus mit einem Stern zu versehen. Daraufhin wird dies über GMail synchronisiert und hat nun ebenfalls die gleiche Auswirkung auf das Adressbuch von Android.

» Ankündigung von GMail bei Google+



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “GMail-Adressbuch: Kontakte können jetzt zu Favoriten hinzugefügt werden

  • Bin mir nicht ganz sicher. Aber wirklich neu scheint mir diese Sache nicht zu sein. Ich synchronisiere schon lange meine Favoriten von Smartphone zu Desktop und andersherum. Am Smartphone favorisierte Kontakte werden dann automatisch der Gruppe „Starred in android“ hinzugefügt. Es scheint nur eine Umbenennung zu sein, denn diese Gruppe heißt jetzt schlicht „Markiert“. Und sie ist jetzt nicht mehr als Gruppe für einen Kontakt am Desktop auswählbar. Anstatt den Kontakt dieser Gruppe zuzuordnen, kennzeichnet man ihn jetzt mit einem Sternchen. Also nicht wirklich neu, nur etwas anders und einleuchtender.

  • Tja, wenn jetzt auch noch die hochauflösenden Bilder für Apps Kunden synchronisiert werden habe ich bald nichts mehr zu klagen.

Kommentare sind geschlossen.