Adolf-Hitler-Platz: So kam es zu dem peinlichen Fehler in den Google Maps

maps 

Gestern schlug ein kleiner Fehler in den Google Maps hohe Wellen und wurde weltweit von vielen Medien aufgegriffen: Für einige Stunden war der Berliner Theodor-Heuss-Platz auch unter dem Namen Adolf-Hitler-Platz zu finden. Google hatte den Fehler schnell behoben und nun auch eine kurze Erklärung dazu abgegeben, wie es zu diesem Irrtum kommen konnte.


Google kauft den Großteil der Kartendaten von externen Dienstleistern ein und bindet diese, ohne große Prüfung, in die eigenen Maps mit ein. An dieser Stelle ist der Fehler aber nicht passiert, viel mehr wurde dieser intern vom eigenen Angebot Map Maker verursacht. Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Fehler zu melden bzw. Änderungen vornehmen zu lassen. Und genau dies ist am Donnerstag bzw. Mittwoch wohl passiert und ist durch das Kontrollsystem gerutscht.

Adolf Hitler-Platz

Ein Nutzer hat die Umbenennung des Platzes über den Map Maker am 2. Januar vorgeschlagen, woraufhin dieser Änderungswunsch einem „Moderator“ vorgelegt wurde. Dieser hatte aber wohl nicht nachgedacht oder einfach geistesabwesend gehandelt und die Änderung bestätigt – und schon trug der Platz nach knapp 70 Jahren wieder seinen vorübergehenden Namen. Die Löschung des selbigen Platzes wurde übrigens wieder erst von einem Nutzer beantragt – und dann sehr viel schneller bestätigt.

Um unsere Karten so akkurat und nutzerfreundlich wie möglich zu gestalten, werden alle von Nutzern durchgeführten Änderungen entweder von der freiwilligen Karten-Community oder von Google-Moderatoren überprüft. In diesem bestimmten Fall wurde die Änderung des Straßennamens versehentlich akzeptiert.
 
Wir haben den Fehler behoben, sobald wir darauf aufmerksam gemacht wurden und entschuldigen uns für diesen Fehler



Google entschuldigte sich für den Fehler und dürfte wohl die internen Blacklisten ein wenig erweitert haben bzw. sollte mehrere Moderatoren einsetzen um einen solchen Fall in Zukunft zu verhindern.

Um die Bezeichnung aus dem Suchindex zu tilgen brauchte Google allerdings etwas länger: Noch am Samstag Vormittag wurde man bei der Suche nach besagtem Platz zum heutigen Theodor-Heuss-Platz in Berlin geleitet. Mittlerweile bleibt die Suche aber Ergebnislos.

[futurezone]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Adolf-Hitler-Platz: So kam es zu dem peinlichen Fehler in den Google Maps

  • Ich tipp mal drauf, dass Google Verbesserungen des Map Maker automatisch mit vorhanden Datenmaterial vergleicht und da es den „Adolf Hitler Platz“ in irgendwelchen alten Datenmaterialien gab, wurde es halt gleich weitergewinkt

      • Nein steht nicht explizit dort.
        Nach Recherchen eines gewissen LandkartenBlogs, hat es sich zugetragen, wie oben dargelegt wird.
        Aber wer sagt, dass der Google-Mitarbeiter, der das Ganze bestätigt hat, nicht die Zusatzinformation erhalten hat, dass der gewünschte Änderungsantrag mit x (historischen) Quellen übereinstimmt.

        Aber natürlich ist dies nur eine Spekulation und da Google sich vermutlich nicht dazu äußern wird, wird sie auch kaum bestätigt werden

Kommentare sind geschlossen.