La Serenissima: Google StreetView zeigt die Lagunenstadt Venedig

streetview 

Googles StreetView-Team war in den vergangenen Monaten wieder einmal auf Reisen und hat jede Menge Fotomaterial von einer ganz besonderen europäischen Stadt gesammelt: Venedig. Ab sofort können nicht nur die engen Straßen der Stadt, sondern auch die meisten Kanäle vom Bildschirm aus erkundet werden.


Die italienische Stadt dürfte wohl zu den am schwierigsten zu fotografierenden Orten der Welt gehören, da sie mit dem typischen Google-Auto kaum befahren werden kann. Also haben sich die Googler wieder einmal ihren Trekker-Rucksack aufgeschnallt und haben die gesamte Innenstadt zu Fuß abgelaufen und festgehalten.

StreetView Trekker Venedig

Aber natürlich lässt sich die Stadt sehr viel besser auf dem Wasserweg, der Hauptverkehrsader der Stadt, erkunden – und genau das hat das Google-Team auch gemacht. Der Trekker wurde auf diversen Gondeln befestigt und ist dann ebenfalls einmal quer durch die Wasserwege der Stadt gefahren.


Insgesamt hat das StreetView-Team 426 Kilometer zu Fuß und 183 Kilometer per Boot zurück gelegt – eine kleine Mammut-Aufgabe, die sich aber definitiv gelohnt hat. Am besten startet man die Reise vom Markusplatz und klickt sich dann weiter quer durch die Stadt auf der Suche nach den dutzenden berühmten Brücken und Gebäuden.

StreetView Markusplatz

Erst in der vergangenen Woche hatte Google auch die britische Hauptstadt London von der Themse aus gesehen in StreetView hochgeladen.

» Google Maps StreetView: Venedig
» Ankündigung im Google-Blog



Teile diesen Artikel: