Kritik gegen neues Kommentar-System: YouTube verspricht Besserung

youtube 

Vor knapp 4 Wochen hat YouTube das neue Kommentarsystem eingeführt und damit bei den Nutzern nicht nur Begeisterung geernet: Neben der anfänglichen Kritik über den Google+ Zwang gab es auch vermehrt Beschwerden über ein stärkeres Spam-Aufkommen. Nun hat YouTube reagiert und gelobt schon bald Besserung.


Grundsätzlich sind die neue Kommentare eine gute Sache und bringen vor allem in punkto Relevanz viele Vorteile mit sich, wenn da nicht zwei kleine Details wären die derzeit für Ärger sorgen: Neben dem Aufschrei gegen den durch die Google+-Verbindung geschaffenen Klarnamenzwang, der nach und nach immer mehr verstummt, sorgt vor allem der stark angestiegene Spam für Ärger – aber auch hier ist Abhilfe auf dem Weg.

youtube wtf

Auch wenn YouTubes Kommentare noch nie wirklich qualitativ hochwertig waren, waren sie doch relativ frei von Spam – bis zur Umstellung. Die Spamfilter von Google+ sind bei weitem nicht so scharf eingestellt wie die von YouTube und lassen dadurch sehr viel mehr Spam durch als bisher – was nicht nur für die Uploader ärgerlich ist, sondern auch für die Nutzer die an echten Kommentaren interessiert sind.

Nun wird YouTube schon bald folgende Verbesserungen vornehmen:

  • Bessere Erkennung von Spam-Links und persönlichen Beleidigungen
  • Verbesserte Erkennung von anstößigem ASCII-Art
  • Veränderte Darstellung von langen Kommentaren (Evt. so?)


Außerdem arbeitet YouTube derzeit an einem verbesserten Moderationssystem, das es ermöglichen soll mehrere Kommentare gleichzeitig zu bearbeiten bzw. freizugeben oder löschen. In diesem Punkt ist derzeit tatsächlich jede Blog-Software den YouTube-Kommentaren weit überlegen, kaum zu glauben dass man erst nach so vielen Jahren ein Bulk-System einführen wird.

Desweiteren testet man derzeit auch ein noch weiter verbessertes Ranking-System für die Kommentare, so dass qualitativ minderwertige oder uninteressante Kommentare so weit unten angezeigt werden, dass sie ohnehin von kaum jemandem gelesen werden. Auch die Moderation von „old-style Comments“ wird überarbeitet und demnächst verbessert.

Worauf YouTube nicht eingeht, ist die Kritik an der Verwendung der Google+ Engine. Damit dürfte jeglichen Petitionen nun endgültig der Wind aus den Segeln genommen sein. Eine Rolle Rückwärts auf das alte Kommentar-System wird es nicht geben.

» Ankündigung im YouTube Creator Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Kritik gegen neues Kommentar-System: YouTube verspricht Besserung

  • Hallo Google, hallo NSA,

    Niemand außer ich hat darüber zu entscheiden, welche Kommentare „uninteressant“ sind!

    „Grundsätzlich sind die neue Kommentare eine gute Sache und bringen vor allem in punkto Relevanz viele Vorteile mit sich, (…)“ – 1. Rechtschreibung 2. Sind es wirklich Vorteile, wenn man sämtliche Links in seine Kommentare stecken kann und die Kommentare so lang sein dürfen, wie jedes Buch? In einer schönen, netten Welt Menschen sicher, aber das ist das Internet!

    „Worauf YouTube nicht eingeht, ist die Kritik an der Verwendung der Google+ Engine. Damit dürfte jeglichen Petitionen nun endgültig der Wind aus den Segeln genommen sein.“- Was ist das für eine Logik?

    Nur weil neue Spamfilter kommen werden, heißt das doch überhaupt nicht, dass sie auch dann wirklich richtig funktionieren! Beim früheren Youtube hat das System schon nicht alles erkannt. Nur weil ihr auf einem Stinkesocken Duftspray sprüht, heißt das noch lange nicht, dass dieser dann auch gut riecht!

    mfg Dominik Böhm

    PS: Wehe, ich kriege jetzt Spam-E-Mails 😉

Kommentare sind geschlossen.