Google Maps: Neue eingebettete Karten sind nun für jeden Nutzer personalisiert

maps 

Nach und nach wird die neue Version der Google Maps mit immer mehr Funktionen ausgestattet, die in der älteren schon längst selbstverständlich geworden sind: Seit gestern ist es nun auch wieder möglich, die neuen Maps in die eigene Webseite einzubetten. Und diese sind nun für jeden eingeloggten Nutzer personalisiert.


Die eingebettete Version der neuen Google Maps scheint auf den ersten Blick keine großen Unterschiede zur älteren Version zu haben, abgesehen vom Design und der Farbwahl der Kartendarstellung. Tatsächlich sieht nun aber jeder Nutzer „sein“ Google Maps mit allen gespeicherten Orten und Markierungen. Natürlich darf auch ein Link zum Google+ Profil des Nutzers nicht fehlen.

Auf der Karte finden sich nun alle Markierungen die der Admin der Webseite eingebaut hat, als auch die eigenen Placemarks des Nutzers. Der Nutzer kann die Karte genau gleich nutzen wie die vollständige Maps Web-App: Den Ausschnitt verschieben, zoomen, zwischen Karte/Satelit umschalten und Informationen zu Orten auf der Karte anzeigen.

Neu hinzugekommen sind nun die Möglichkeiten mit dieser eingebetteten Karte zu interagieren: Jeder Ort kann direkt in den eigenen Maps gespeichert und so auf dem Smartphone oder der vollständigen Web-App weiter angesehen werden. Auch ein Link zum Öffnen des Ortes auf der Karte ist nun in den Info-Blasen vorhanden.

Google Maps Embed

Das einbetten einer Karte ist in der neuen Version nun ganz einfach über das Zahnrad-Symbol in der rechten unteren Ecke zugänglich. Nach einem Klick öffnet sich ein neuer Layer, in dem die Größe der Karte festgelegt werden kann. Neben den drei Größen Small, Medium und Large steht auch eine frei wählbare Größe zur Verfügung.

Derzeit sind die neuen Maps noch werbefrei, doch schon in den nächsten Wochen will Google dies ändern und auch auf den eingebetteten Karten Werbeanzeigen platzieren. Diese sollen genau so eingebettet werden wie auf dem Smartphone oder der aktuellen Web-App, sollen aber nicht von dem eigentlich angezeigten Content ablenken.


In den neuen eingebetteten Karten fehlen nun noch einige Funktionen, die in der älteren Version unterstützt wurden: Das Öffnen der aktuellen Karte im Vollbild bzw. der vollständigen Web-App oder auch das umschalten auf die StreetView-Ansicht. Die alten eingebetteten Karten werden auch in Zukunft noch unterstützt werden, so dass sich Webseiten-Betreiber nun keine Sorgen um ihre alten Karten machen müssen.

» Ankündigung im Geo Developers Blog



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Maps: Neue eingebettete Karten sind nun für jeden Nutzer personalisiert

Kommentare sind geschlossen.