Frontalangriff: Eric Schmidts Guide zum Wechsel vom iPhone zu Android

apple 

In den letzten Jahren hat sich die Stimmung zwischen Apple und Google immer weiter abgekühlt, und das obwohl die beiden Unternehmen vor einiger Zeit noch eng zusammen gearbeitet haben. Doch nun wagt Googles Vorstandsvorsitzender Eric Schmidt einen Frontalangriff auf Apple und hat auf Google+ eine Anleitung zum Wechsel vom iPhone zu Android gepostet.


Auch dieses Jahr werden zu Weihnachten wohl wieder jede Menge Smartphones unter dem Baum liegen und einige Nutzer vom iPhone zu Android oder Umgekehrt wechseln. Um den Android-Neulingen die ersten Schritte zu erleichtern, hat ausgerechnet Eric Schmidt eine Anleitung zum einfachen Umstieg auf seinem Google+ Profil gepostet.


Schmidt beschreibt in wenigen Schritten wie man seine Mails, Kontakte und auch Apps auf das neue Android-Smartphone bringt und so schnell startklar ist. Anschließend zeigt er Lösungen zum Import von Musik und Fotos auf, wobei gerade letzteres nur sehr umständlich über Google+ oder GMail möglich ist. Dennoch sind nach diesen 5 einfachen Schritten alle wichtigen Dinge umgezogen – die Cloud machts möglich.

Doch damit noch nicht genug, gießt Schmidt mit einigen Aussagen noch sehr viel mehr Öl in das Feuer:

  • – Die neue Android-Smartphones haben bessere Displays, mehr Leistung und sind intuitiver als das Apple-Smartphone – was sie zu einem sehr guten Geschenk für iPhone-Nutzer macht.
  • – Der Wechsel vom iPhone zu Android ist wie der Wechsel von Windows zum Mac: Wer einmal gewechselt hat, will nie mehr zurück
  • – Er empfiehlt den Apple-Nutzern den Umstieg von Safari auf Chrome, da dieser „sehr viel besser“ und sicherer sei

Auch wenn Schmidt eine Art How-To gepostet hat, war dieser Beitrag wohl kaum als Schritt-für-Schritt Anleitung gedacht, sondern eher als ein kleiner Denkanstoß für die Nutzer die über den Kauf eines Smartphones für sich oder als Weihnachtsgeschenk nachdenken. Die Medien dürften heute im Laufe des Tages ihr übriges dazu tun, um dieses Posting weiter zu verbreiten.


Vom guten Freund zum Erzfeind
Auch wenn man diesen Beitrag nun nicht zu einer Kriegserklärung hochzüchten sollte, zeigt es doch sehr klar wie abgekühlt die Situation zwischen den beiden Unternehmen derzeit ist. Vor wenigen Jahren saß Schmidt selbst noch im Aufsichtsrat von Apple und sorgte dafür, dass die ersten iPhones mit Google-Software (Websuche, Maps, YouTube) ausgeliefert wurden.

Doch dann stellte Google sein eigenes Smartphone-Betriebssystem Android vor, und schon nach kurzer Zeit verließ Schmidt den Aufsichtsrat und Steve Jobs beschwor den „Atomkrieg“ gegen Android – um dann kurz vor seinem Tod dennoch Google 2.0 zu formen. Apple ist derzeit dabei die Abhängigkeit von Google weiter zu verringern und hat unter anderem die Google Maps vom iPhone geworfen.

Bleibt abzuwarten ob und wie Apple reagiert…

» Das vollständige Posting von Eric Schmidt



comment ommentare zur “Frontalangriff: Eric Schmidts Guide zum Wechsel vom iPhone zu Android

Kommentare sind geschlossen.