Updates bei Hangouts und Google+

plus 

Google hat heute mehrere neue Features für Google Hangouts und Google+ veröffentlicht. Diese sollen vor allem auch die Fotos verbessern.

Bei Hangouts wurde unter anderem folgendes verbessert:

  • SMS werden nun auch in Hangouts angezeigt. Es ist kein wechseln zwischen Apps mehr nötig. Das ganze soll nach meinen Infos auch von Deutschland aus funktionieren, wobei der Versand von Antworten über den Mobilfunkanbieter geschehen wird.
  • Animierte Gifs werden in Hangouts nun inline dargestellt.
  • Mit nur einem Klick kann man seine aktuelle Position an andere weiterleiten.
  • Broadcaster können jetzt Hangouts on Air planen und diese über eine dezidierte Seite promoten und über einen Control Room soll die Moderation der Gespräche einfacher sein.
  • Weiterhin gibt es bei der Videoqualität Verbesserungen und es können Effekte drüber gelegt werden.

Die neue Android App soll in den kommenden Tagen erscheinen.

Fotos und Videos sollen sich besser organisieren lassen. So folgt das automatische BackUp von Fotos sehr bald für iOS. Android-Nutzer können Auto Backup schon seit Monaten nutzen.

Google erkennt auf Bildern automatisch Dinge und ggf. auch die Szene, die dargestellt wird, etwa ein Sonnenuntergang. Diese sind dann suchbar. Nun wurden weitere Begriffe eingefügt, die das Durchsuchen einfacher machen soll.

Bei den Auto Enhancements kann man nun festlegen wie stark Google das Foto automatisch optimieren soll. Diese Einstellung kann man auch auf ein Album begrenzt festlegen. 

Bei Snapseed soll ein neuer Filter für einen besseren HDR Effekt sorgen und so die Bilder für realistischer darstellen. Bei der Nik Collection gibt es nun ein neues Modul namens „Analog Efex Pro“. Dieses Set an Filtern legt auf die Bilder zum Beispiel einen Effekt einer alten Kamera oder wie Fotos früher entwickelt wurden.

Bei den Auto Awesomes gibt es nun drei neue Techniken, die die Geschichte auf den Fotos anders darstellen:

  • Action: Fährt jemand zum Beispiel mit einem Skateboard in einer Half pipe, kann es sein, dass die Person nun mehrfach auf dem Auto awesome zu sehen ist.
  • Eraser: Dieser Effekt entfernt andere Personen aus Bildern und fügt diese zu einem zusammen. So bleiben nur die Hauptpersonen sichtbar.
  • Movies ermöglicht das Erstellen von Videos, die aus mehreren Videoclips erstellt werden. Dabei werden automatisch Optimierungen vorgenommen und auch Übergänge integriert.

Zahlreiche Beispiele gibt es im Google Blog.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Updates bei Hangouts und Google+

  • Ich hoffe dass die Hangouts App auch etwas performanter wird! Selbst auf dem S3 Mini ziemlich langsam, vom Xperia U ganz zu schweigen (und ja, man kann auch auf 512MB Smartphones performante Apps hinbekommen)

    • Die Testgeräte der Appentwickler haben mindestens 1 GB, oft sogar mehr. Alles was weniger als 1 GB hat wird ignoriert. Mache ich seither auch mit den Apps… einfach ignorieren den Müll.

Kommentare sind geschlossen.