Googles reCAPTCHAs werden einfacher – für Menschen

recaptcha 

Bereits vor einigen Wochen hat Google damit begonnen die ReCAPTCHAs einfacher zu gestalten. Während die kleinen Bildchen für Bots und automatische Scripte noch immer ein Hindernis darstellen sollen, soll es für Menschen einfacher werden.

In den meisten Fällen zeigen die reCAPTCHAs nun ein Zahlen an, wobei die Aufteilung in zwei Gruppen beibehalten wird. Eine Nummer stammt oft vermutlich aus Google Street View aufnahmen und stellt eine Hausnummer dar. Die andere Nummer ist hingegen schwarz-weiß und Google vermutlich bereits genau bekannt.

reCAPTCHA mit Buchstaben

reCAPTCHAs dienten eigentlich mal dazu eingescannte Bücher besser zu erkennen, als man es etwa mit OCR konnte. Bereits vor einigen Monaten hat Google Hausnummern aus Street View integriert und stellte jetzt reCAPTCHA komplett auf Zahlen um.

Aber auch noch heute kann es sein, dass man Worte eingeben soll, etwa wenn man einen Blog kommentieren will. Bei unterschiedlichen Tests habe das Team festgestellt, dass es Menschen deutlich einfacher fällt Zahlen zu lesen, als Worte, die etwa in Wellen oder ähnlichem geschrieben werden.

Hinzu kommt natürlich auch, dass in den meisten Fällen englische Worte verwendet wurden und Nicht-Muttersprachler nicht alle Worte kennen und auch nicht aus einigen Buchstaben auf das Wort schließen konnten, wenn zwei oder drei Zeichen nicht eindeutig waren.

Vinay Shet, Product Manager für reCAPTCHA kündigt zudem an, dass in den nächsten Monaten weitere Änderungen an. Die Umstellung erfolgt automatisch.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Googles reCAPTCHAs werden einfacher – für Menschen

  • Diese Änderung würde ich sehr begrüßen, weil manche Leser meines Blogs durch die unleserlichen Sicherheitsabfragen daran gehindert werden, in meinem Gedankenbuch zu kommentieren. Auch für mich sind solch unleserlichen Sicherheitsabfragen ein Grund, nicht zu kommentieren.

    Aber auch noch heute kann es sein, dass man Worte eingeben soll, etwa wenn man einen Blog kommentieren will.

    Ich hoffe jedoch, dass die Änderung auch für Blogger-Blogs umgesetzt wird.

Kommentare sind geschlossen.