Google Drive: Übersichtlicherer & platzsparenderer Header in den Drive-Apps

drive 

Googles Designer haben ein wenig an der Oberfläche der hauseigenen Google Drive-Apps gebastelt und dabei vor allem auf eine optische Vereinheitlichung gesetzt. Zusätzlich wurde durch das Zusammenlegen einiger Bereiche auch wieder mehr Platz für die eigentliche Dokument-Ansicht geschaffen.


Der Header-Bereich der Google Drive-Apps ist wohl der Bereich, in dem sich in den vergangenen Jahren am meisten getan hat. Mal wurde dieser etwas aufgeblasen, dann wieder zusammen gestaucht. Dieses mal wurde er wieder zusammen geschrumpft und bewahrt dennoch die Übersichtlichkeit über die einzelnen Funktionen und die logischen Zusammenfassungen der Bereiche.

Google Drive Apps

Der Header-Bereich besteht nun nur noch grob gesagt aus 3 Zeilen, der gesamte Rest des Bildschirms ist für die Bearbeitung des Dokuments vorgesehen: Titel, Menüleiste & Sharing-Buttons, Symbolleiste. Diese Anordnung ist nun in jeder App, egal ob Docs, Sheets, Slides, Forms oder Drawings, genau gleich aufgebaut. Diese Vereinheitlichung hilft den Nutzern nun dabei sich recht schnell mit einer neuen Google-App zurecht zu finden.

Eine weitere Neuerung ist auch die Anzeige des App-Symbols in der linken oberen Ecke des Header-Bereichs. Dadurch wird nun sofort ersichtlich welche App gerade genutzt wird. Bisher war dieser Bereich komplett leer und verwandelte sich erst beim überfahren mit der Maus in einen Pfeil. Auch jetzt kommt der Nutzer mit einem Klick auf das App-Symbol zurück in die Drive-Übersicht.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: