Bericht: Apple hat schon vor 5 Jahren an „Google Glass“ gearbeitet

apple 

Schon viele Jahre bevor seinen ersten Prototypen von Glass entworfen hat, gab es die Produktkategorie der Cyberbrillen. Wie ein ehemaliger Mitarbeiter nun verraten hat, hat auch Apple vor mehr als 5 Jahren an einem solchen Gerät gearbeitet – hielt es aber für „zu verrückt“.


In der Blütezeit des iPods hat Apple viele Prototypen von ganz unterschiedlichen Gerätegruppen entwickelt und dabei „das nächste große Ding“ gesucht – nichts außergewöhnliches für ein Technologie-Konzern. Tatsächlich soll Apple, so verrät ein ehemaliger Entwickler, auch an einer digitalen Brille gearbeitet haben, die dem heutigen Google Glass sehr ähnlich gewesen sein soll.

Google Glass

Nähere Details zu dem Projekt und dem damaligen Fortschritt wollte Tony Fadell nicht verraten, nannte aber den Grund warum dieses Projekt niemals verwirklicht wurde: Es war schlicht und einfach zu verrückt. Es soll das „craziest Thing“ von allen Projekten gewesen sein, an denen das Unternehmen zu dieser Zeit gearbeitet hat. Außerdem soll Apple auch an Videokameras und Fernbedienungen gearbeitet haben.

Da Apple bekanntlich eine Strategie verfolgt die sich auf nur sehr wenige konzentriert, wurde das Konzept nicht weiter verfolgt. Ob es mittlerweile wieder herausgeholt wurde ist nicht bekannt, schließlich hat sich die mobile Technologie in den letzten 5 Jahren – auch dank Apple – gewaltig weiter entwickelt. Das damalige Konzept stammt noch aus der Zeit vor dem iPhone und dem iPad.

Fadell selbst hat Apple 2008 verlassen.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: