Updates für Chrome

chrome 

Google hat in dieser Woche gleich mehrere Updates für Google Chrome auf inzwischen fast allen unterstützten Betriebssystem veröffentlicht. Ein Großteil der Updates sind lediglich Korrekturen für Fehler und Sicherheitslücken. Auch der ChromeCast-Stick hat sein erstes Update bekommen.

So wurden mit dem Update auf Chrome 28.0.1500.95 für Windows, Mac, Linux und Chrome Frame insgesamt 11 Sicherheitslücken geschlossen. Die Details dazu sind derzeit noch unter Verschluss, bis ein Großteil der Nutzer auf der neuen Version unterwegs ist.

Fünf der Lücken wurden von externen gemeldet. An drei Leute zahlt Google in Summe 2500$ aus.

Auch für Google Chrome OS wird das Update inzwischen angeboten. Neben den Fixes für die erwähnten Sicherheitslücken gibt es Korrekturen für einen Crash bei suspend/resume auf Samsung Chromebooks und auf dem Chromebook Pixel geht die Tastaturbeleuchtung nun aus, wenn man Videos im Vollbild schaut.

Flash auf Chrome OS wurde auf die Version 11.8.800.94-r10 gebracht.

Nutzer von Chrome auf iOS bekommen mit der Version 28.0.1500.16 ebenfalls Bugfixes und Verbesserungen beim Abspielen von eingebundenen Videos auf iOS 5.1.

Der ChromeCast wird in den nächsten Tagen automatisch ein Update erhalten, welches eine verbesserte Performance, Sicherheit und Zuverlässigkeit. Der Bug, dass die Lautstärke nicht korrekt gespeichert wird, besteht angeblich auch weiterhin.

Chrome Beta for Android ist auf die Version 29.0.1547.40 aktualisiert worden. Das Update bringt neben Korrekturen auch wieder ein altes Feature mit. Nutzer eines Smartphones finden jetzt wieder ein + als Icon neben der Adressleiste mit der man einen neuen Tab starten kann. Dieses Feature wurde vor der finalen Version von Chrome 28 auf Android entfernt.

Weitere Infos zu den Updates gibt es in den Ankündigungen im Chrome Releases Blog.

Teile diesen Artikel: