4-minütiger Google-Ausfall: Globaler Traffic um 40 Prozent eingebrochen

google 

Wenn Google ausfällt, gehen im Internet die Lichter aus: In der vergangenen Nacht waren zahlreiche Google-Angebote für wenige Minuten nicht erreichbar und haben den weltweiten Internet-Traffic um ganze 40 Prozent einbrechen lassen. Nach nur 4 Minuten war das Problem behoben – hat Google aber dennoch hunderttausende Dollar gekostet.


Um 23:51 deutscher Zeit haben Googles Server plötzlich Schluckauf bekommen und konnten sich teilweise mehrere Minuten nicht davon erholen: Laut Googles Angaben konnten gut 70 Prozent aller Anfragen nicht erfolgreich bearbeitet werden, was einen großflächigen Ausfall bedeutet. Nach 1 Minute waren die Problem großteils und nach 4 Minuten vollständig behoben.

Global Web Traffic

Allein in diesen 4 Minuten ist der gesamte Internet-Traffic um 40 Prozent eingebrochen, kurz nach dem Ausfall ist er wieder in die Höhe geschossen und hat sich wenige Minuten später wieder normalisiert. Eine aktuelle Studie kam zu dem Schluss, dass Google für gut 25% des gesamten US-Traffics verantwortlich ist – entweder liegt diese Zahl also weltweit sehr viel höher oder Google hat, durch die fehlende Suchmaschine, das gesamte Web mit sich gerissen.

Details zu dem Ausfall hat Google bisher nicht veröffentlicht. Da es sich nur um einen sehr kurzen Zeitraum gehandelt hat, darf man auch keine ausführlichen öffentlichen Auswertungen erwarten. Rein statistisch gesehen hat dieser Ausfall das Unternehmen 545.000 Dollar an Verdienstausfall gekostet.

» Google Status Dashboard

[futurezone & SEO-United]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “4-minütiger Google-Ausfall: Globaler Traffic um 40 Prozent eingebrochen

Kommentare sind geschlossen.