motorola 

Wie vor wenigen Tagen bekannt gegeben wurde, wird Google für das Moto X eine gigantische Werbetrommel rühren und dafür 500 Millionen Dollar investieren. Doch nichts geht über die kostenlose virale Werbung – und diese streut Eric Schmidt höchstpersönlich: Er hat das neue Motorola-Flaggschiff erstmals – natürlich versehentlich – in der Öffentlichkeit gezeigt.


Bis auf das finale Aussehen sind eigentlich alle Details des Moto X bereits bekannt, und nun präsentiert es der Vorstandsvorsitzende Eric Schmidt höchstpersönlich. Natürlich gehört er zu den Ersten die das neue Gerät in die Hände bekommen, und offensichtlich hat er es bereits im Einsatz. Bei einer Business-Konferenz des MS-Mitgründers Paul Allen telefonierte er damit in der Öffentlichkeit.

Moto X Leak Eric Schmidt

Auf der Rückseite sind alle Elemente zentriert angeordnet: Der Kopfhörer-Anschluss, die Kamera, der LED-Blitz und auch das Motorola-Logo liegen in einer Linie, von der lediglich der integrierte Lautsprecher abweicht, der sich auf der rechten Seite neben der Kamera befindet. Schmidt verwendet ein weißes Cover, das offensichtlich noch nicht personalisiert wurde.

Moto X Leak Eric Schmidt

Auf dem zweiten Bild bekommen wir das Gerät auch aus der Ferne von vorne zu Gesicht. Hier wird sehr deutlich, dass das rückseitige Cover sehr leicht gewechselt werden kann und sich seitlich bis zur Hälfte des Geräts erstreckt. Auf der Unterseite scheint es keine weiteren Anschlüsse zu geben – wo ist der USB-Anschluss zum aufladen oder Anschluss weiterer Geräte? Setzt Google auf kontaktloses Aufladen?

Ohne Herrn Schmidt zu Nahe treten zu wollen, wirken diese Fotos und das lächeln sehr gestellt. Der Leak dürfte genau so zufällig sein, wie das vor einigen Jahren verlorene iPhone in einer Bar und rührt die Werbetrommel natürlich weiter an und verkürzt die Wartezeit auf die offizielle Präsentation.

[futurezone]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,