webmaster 

In den letzten Jahren wurden die Google Webmaster Tools mehrere male umstrukturiert, und kaum hat man sich daran gewöhnt wirft Google die Anordnung der Tools wieder über den Haufen. Neben der neuen Struktur gibt es außerdem detaillierte Informationen über die Beeinflussungsmöglichkeiten der Suchergebnisse.


Die Webmaster Tools bieten dem Webmaster viele Optionen und Informationen über das Erscheinungsbild der eigenen Webseite in der Google Websuche und sind außerdem, neben Analytics, eine weitere Anlaufstelle über Klickstatistiken. Nun unternimmt Google einen neuen Anlauf, eine Ordnung in das chaotische Sammelsurium von Tools und Statistiken zu bringen.

Google Webmaster Tools

Die Webmaster Tools teilen sich nun in die vier Kategorien “Darstellung der Suche”, “Suchanfragen”, “Google-Index” und “Crawling” auf. Zusätzlich gibt es die drei Einträge “Malware”, “zusätzliche Tools” und die Unterkategorie “Google Labs”. Letzteres bezieht sich aber, wie schon im vorherigen Design, auf den User-Account und nicht auf die Website.

An der Funktionsweise der einzelnen Tools hat Google nichts geändert, auch die Darstellung der einzelnen Bereiche wurde nur minimal verändert. Ob die Anordnung nun sinnvoller ist als die bisherige und die Tools so schneller gefunden werden sei mal dahin gestellt. Übergeordnete Einstellung auf Administrator-Ebene befunden sich nun komplett im Zahnrad-Menü in der rechten oberen Ecke.

Google Webmaster Tools

Klickt man auf das Fragezeichen im linken Menü, öffnet sich ein PopUp mit einer interaktiven Grafik die die einzelnen Bereiche eines Ergebnisses der Websuche beschreiben. Erstmals listen die Webmaster Tools hier auch übersichtlich auf, wie diese Werte und Bereiche beeinflusst und angezeigt werden können – mit Hilfe der Webmaster Tools und Tags im HTML-Code.

Wie sinnvoll findet ihr die neue Anordnung? Übersichtlicher oder Verschlimmbessert?

» Ankündigung im Webmaster Central Blog



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags