Falscher Absender: Bug in der mobilen GMail-Oberfläche & iOS App

mail 

GMail ermöglicht es, in einem Account verschiedene Absender-Adressen einzurichten und diese im Compose-Fenster zu wechseln. Das funktioniert auf dem Desktop und der Android-App problemlos, hat aber in der mobilen Ansicht einen großen Bug der im schlimmsten Falle den Absender einfach wieder von selbst ändert. Auch die iOS-App ist betroffen.


Natürlich müssen einige Faktoren zusammen kommen um von diesem Bug betroffen zu sein, aber dann ist er ziemlich nervig: Es müssen mehrere Absender in GMail eingerichtet sein, es muss die mobile oder iOS-Version genutzt werden und der Nutzer muss den Standard-Absender wechseln wollen. Durch die automatische Zwischenspeicherung wird der eingestellte Absender immer wieder zurück gesetzt.

GMail multiple Absender

Auch in der mobilen Variante speichert GMail alle 10-20 Sekunden den aktuellen Entwurf, ignoriert dabei aber den eingestellten Absender. Auch wenn dieser geändert wurde, wird dieser nach etwa 10 Sekunden wieder auf den Standard-Absender zurück gesetzt. Das ist nicht nur ärgerlich, sondern kann im schlimmsten Falle natürlich auch weitere Identitäten des Absenders verraten – ohne dass dieser das unbedingt mitbekommt.

Der einzig mögliche Workaround ist derzeit, den Absender erst unmittelbar vor dem absenden zu ändern und sofort nach dem ändern die Mail abzusenden. Fliegt man noch einmal schnell über den Text oder den Betreff, ist die Gefahr schon wieder zu hoch dass der Absender geändert wurde.

[Google OS]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Falscher Absender: Bug in der mobilen GMail-Oberfläche & iOS App

Kommentare sind geschlossen.