chrome 

Die Notification Bar von Android sammelt alle Meldungen über eingehende Nachrichten, Updates und sonstige Benachrichtigungen und gehört somit zur ersten Anlaufstelle auf dem Smartphone. Mit einer einfachen App lassen sich diese Benachrichtigungen nun auch direkt im Browser anzeigen, so dass der ständige Kontrollblick auf das Smartphone nicht mehr nötig ist.


Die App mit dem bezeichnenden Namen Desktop Notifications muss sowohl auf dem Android-Smartphone als auch im Chrome- oder Firefox-Browser installiert werden. Im Chrome-Browser nutzt die Extension das neue Notification-Feature und stellt die eingehenden Benachrichtigungen somit direkt im Notification-Center da. Auf dem Smartphone läuft die App als Hintergrund-Dienst und muss einmalig in den Accessibility-Einstellungen aktiviert werden.

Desktop Notifications

Nach der Installation müssen die beiden Apps miteinander verbunden werden, was in sekundenschnelle über den Pair-Code erledigt wird. Auf dem Android-Smartphone wird der Code angezeigt, der im Browser einmalig eingegeben werden muss. Fertig – ganz ohne Registrierung. Um die Verbindung zu testen, können aus der Smartphone-App Test-Benachrichtigungen abgesendet werden.

Desktop Notifications

Die Kommunikation zwischen den beiden Tools erfolgt über einen externen Server und benötigt auf beiden Endgeräten (Natürlich) eine Internetverbindung. Über eingehende SMS und App-Meldungen wird der Browser also nur dann benachrichtigt, wenn die Datenverbindung auf dem Smartphone aktiviert ist. Benachrichtigungen werden nicht gesammelt, dass heißt das diese bei späterer Herstellung einer Datenverbindung nicht nachgesendet werden.

Die Benachrichtigungen im Browser sind nicht interaktiv. Die Info über eine eingehende Mail öffnet also nicht etwa das Mail-Programm, sondern löst einfach gar keine Aktion aus. Eingehende SMS können aber direkt am Desktop gelesen werden, sofern diese denn vollständig in der Notification enthalten sind. In den meisten Fällen muss man dennoch zum Smartphone greifen, aber immerhin entfällt durch die App der ständige Kontrollblick.

Desktop Notifications

Einige kleine Bugs gibt es unter anderem dann, wenn eine Benachrichtigung etwas interaktiv wird und z.B. einen Ladebalken anzeigt. Dabei wird jeder Fortschritt von der App als neue Benachrichtigung wahrgenommen und erneut an den Browser gesendet. So kann die Installation einer App schon mal gut und gerne 10-20 Benachrichtigungen innerhalb weniger Sekunden auslösen.

Desweiteren sollte man unbedingt beachten, dass alle Benachrichtigungen über einen externen Server wandern bevor sie an den Browser gesendet werden. Der Betreiber verspricht zwar, dass die Inhalte nicht gespeichert und ausgewertet werden, aber gerade in diesen Tagen muss man sich sehr genau überlegen, wem man seine Daten anvertraut. Gerade PIN-Codes die per SMS eingehen, sollten vielleicht nicht unbedingt über fremde Server laufen – aber das muss jeder für sich selbst wissen.

» Desktop Notifications App bei Google Play
» Chrome Extension im Web Store

[MobiFlip]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,