chrome 

Nachdem Google die Version 28 von Google Chrome für Windows, Mac und Chrome Frame veröffentlicht hat – Linux hatte sie schon ein paar Tage länger, wurde nun mit dem Rollout des Updates für Chrome OS und Android 4 begonnen.

Die Version auf Android wird in den nächsten Tagen im Play Store angezeigt und auch eine Leiste in Chrome selbst weist auf solche Updates hin. Neu ist, zum einen, dass sich die Adressleiste auch auf Tablets ausblendet, wenn der Nutzer auf einer Webseite scrollt.

Während der Beta-Phase war ein + zum öffnen eines neuen Tabs auch auf dem Smartphone vorhanden, wurde aber vor der fertigen Version entfernt. Bleibt zu offen, dass das Icon für Chrome 29 fertig werden wird.

Außerdem hat Google weitere Features aus dem Desktop-Chrome in Android integriert. Chrome kann Webseiten nun auch mobil mit Google Translate übersetzen.

Ebenfalls wird in den nächsten Tagen Google Chrome OS 28 verteilt. Die Version bringt einen neuen Vollbildmodus mit. Die Toolbar wird ausgeblendet und man kann trotzdem zwischen einzelnen Tabs wechseln. Dieses System kennen die meisten aus dem Firefox.

Chrome OS 28 Vollbild

Chrome OS 28 Vollbild

In der Files-App ist Google Drive noch besser integriert. Man kann nun einfacher auf Dokumente zugreifen, die Offline bereit stehen und auch gezielter auf Daten zugreifen, die andere freigegeben haben.

Screenshot 2013-07-11 at 19.22.21Dies war aber schon mal in einer der Betas von Chrome OS 27 enthalten. Ebenfalls hat Google die integrierte Chrome Office Viewer (Beta) extension aktualisiert und das Pepper Flash Plugin liegt in der Version 11.8.800.94 bei.

Die Updates verteilen sich in den kommenden Tagen.

 

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,