android 

Die Offenheit und große Geräte-Auswahl ist einerseits die größte Stärke, andererseits aber auch die größte Schwäche von Android: Mit jeder neuen Version vergrößert sich die Fragmentierung und der Anteil der alten Versionen will einfach nicht sinken. Doch Android-Mitbegründer Rich Miner kann die Aufregung nicht verstehen und sieht in der starken Fragmentierung kein wirkliches Problem.


Das Problem der Fragmentierung ist aber nicht auf Google, sondern auf die Netzbetreiber und Smartphone-Produzenten zurück zu führen. Diese liefern Updates nur sehr spät oder für ältere Geräte gar nicht aus. Google wirkt dem nun mit einer längeren Update-Pause und einer geplanten neuen Betriebssystem-Architektur entgegen – aber mit wenig Erfolg.

Android Kuchen April 2013

Android-Mitgründer Rich Miner sieht in der Fragmentierung allerdings kein Problem, zumindest nicht für die Masse. Der Großteil aller Android-Nutzer ist sich überhaupt nicht darüber bewusst, eine veraltete Version einzusetzen und hat in vielen Fällen noch niemals etwas von einem Update gehört. Diese Menschen sind mit ihrem Gerät zufrieden und möchten auch garkeine neue Version.

Lediglich die Technik-Fans sind stets über neue Funktionen informiert und “leiden” unter diesem Problem. Der Durchschnittsnutzer hingegen kennt die neuen Features nicht und vermisst sie daher auch nicht. Bei einer Masse von 900 Millionen Nutzern und täglich 1,5 Millionen Aktivierungen ist eine gewisse Fragmentierung, laut Miner, nicht zu verhindern.

Android Update-Geschwindigkeit

Ein Problem sieht er lediglich bei den auftretenden Sicherheitslücken, die dann auch bei alten Versionen nicht mehr gestopft werden. Während Google oftmals sehr schnell reagiert, sind die Netzbetreiber und Produzenten sehr träge und würden die Updates erst nach vielen Monaten – wenn überhaupt – ausliefern. Doch auch dafür hat Miner Verständnis, da sie es sind, die die Kundenbeschwerden über nicht ausreichend getestete Updates abkriegen.

[WinFuture]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags