search 

Mit Googles Search Field Trial lassen sich die Suchergebnisse so weit personalisieren, dass auch Informationen aus GMail und dem Google Drive in die Websuche mit einbezogen werden. Das gestrige Update fügt dem Experiment eine weitere Quelle hinzu und erlaubt nun auch die Suche nach Kontakten.


Mit Search Field Trial lassen sich Suchanfragen wie my flights durchführen oder weitere Informationen wie Events, Reservierungen oder der Status von Paketen anzeigen. Leider ist diese Funktion noch US-Only und kann nur über Umwege in Deutschland oder Österreich genutzt werden.

Search Field Trial

Mit den Google Contacts wird dem Experiment nun eine weitere Informationsquelle hinzugefügt die durchsucht werden kann: Anfragen wie “What is Brittneys Adress?” oder “What is Brittneys Phone Number?” kann Google nun sowohl in der Websuche als auch mit der mobilen Sprachsuche beantworten. Wird der Kontakt gefunden, werden alle nötigen Informationen angezeigt.

Sucht man nach der Adresse, zeigt Google diese auf der Karte an und ermöglicht mit einem Klick die Anzeige der Route vom aktuellen Standpunkt bis zur Wohnadresse des Kontakts. Bei der Frage nach der Telefonnummer kann der Kontakt mit einem Klick angerufen werden. In naher Zukunft will Google auch Informationen aus den Google+ Kontakten in diese Suche integrieren.

Leider funktionieren all diese Funktionen nur in der amerikanischen Websuche und der englischen Sprache. Außerdem muss das Experiment hier einmalig aktiviert werden.

» Ankündigung bei Google+



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags