Translate for Android mit Zugriff aufs Phrasebook

translate 

Eine neue Version von Google Translate for Android erlaubt nun von unterwegs aus den Zugriff auf das Phrasebook bzw. auf „Wortschatz“, wie Google dieses Feature auf Deutsch nennt.

Im Phrasebook kann man sich einzelne Phrasen und Worte speichern, etwa welche, die man oft braucht, sich aber nie die Übersetzung merken kann. Natürlich kann man sich darin auch einige oft genutzte Fragen speichern, die bei einem Urlaub für die Verständigung hilfreich sein können.

Den Zugriff auf das Phrasebook gibt es über das Dropdown der Actionbar. Um natürlich das eigene Phrasebook herunterladen zu können, muss man sich mit seinem Google Account einloggen, was automatisch geschieht. Die App braucht daher eine neue Berechtigung, nämlich den Zugriff auf die vorhandenen Konten.

Google Translate Zugriff auf Wortschatz
Google Translate Zugriff auf Wortschatz

Die Synchronisierung geschieht eigentlich automatisch, aber man kann dies auch manuell anstoßen. Zudem unterstützt die Android App nun auch 16 weitere Sprachen. Darunter findet man Dänisch, Finnisch, Schwedisch und Norwegisch.

Google hat in dieser Woche aber auch noch beim Translate im Browser neue Sprachen eingeführt. Damit ist es nun möglich mit Translate zwischen über 70 Sprachen mal mehr oder weniger gut zu übersetzen. Weitere Informationen zu den Sprachen gibt es in der Ankündigung im Translate Blog.

Teile diesen Artikel: