Statistik: Nur 25 Prozent der App-Umsätze werden in Google Play generiert

Auch wenn Android seit einiger Zeit die führende mobile Plattform ist, so spiegelt sich dieses Bild im Play Store aktuell noch nicht wieder: Aktuell werden immer noch gut 3/4 der Umsätze im App Store von Apple gemacht, wobei Google aber im letzten halben Jahr ordentlich zugelegt hat.


Im Vergleich zwischen Google Play und dem App Store steht der Play-Store aktuell bei einem Umsatz-Anteil von 27%, die restlichen 73% werden immer noch in Cupertino verbucht. Apples Übermacht hat in den letzten Monaten allerdings begonnen zu schrumpfen, denn noch vor 6 Monaten hatte Apple einen Anteil von 81% und Google 19%.

Google Play vs. App Store

Android-Nutzern wird gerne nachgesagt, nur auf kostenlose Apps zu setzen – ganz im Gegensatz zu den Apple Usern. Das Bild scheint dies nun zu untermauern, in Wahrheit hat dies aber 2 andere Gründe: Einerseits finanzieren sich viele Android-Apps durch eingeblendete Werbung und andererseits ist Google eben außerhalb der USA Immer noch nicht so zahlungsfreundlich wie Apple.

Apple wird seinen Spitzenplatz sicherlich noch einige Jahre inne haben, aber Google Play holt auf und könnte nicht zuletzt dank der Masse an Android-Smartphones auch diese Statistik eines Tages anführen.

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Statistik: Nur 25 Prozent der App-Umsätze werden in Google Play generiert

  • Komische Grafik. Wieso sind 81% von Apple am Anfang der Statistik den tiefer als die 73% am Ende im April ?????

  • @Peter
    Weil die Linien selber wohl den wirklichen Umsatz darstellen und die Prozentzahlen für den Anteil am Gesamtmarkt da nur rangepappt wurden.
    Eine Beschriftung der y-Achse wäre natürlich hilfreich.

Kommentare sind geschlossen.