Kleinere Updates am Google Drive

drive 

Google hat in dieser Woche einige kleinere Updates bei Google Drive vorgenommen. Die Änderungen betreffen sowohl Google Drive auf dem Desktop (leider nur für Windows und Mac) aber auch Google Drive im Browser.

Seit einigen Tagen läuft der Rollout eines Updates für den Desktop-Client von Drive, der ein kleines, aber dennoch oft vermisstest Feature nachrüstet. Im Kontextmenü gibt es nun den Punkt „Google Drive“, der die Freigabe der Datei mit anderen Nutzern ermöglicht. Es ist dann nicht mehr nötig, die Datei, die eh schon aufs Google Drive hochgeladen wurde, im Browser rauszusuchen und die Freigabe zu setzen.

Google Drive Sharing
Google Drive Sharing

Weiterhin hat Google bei den Forms neue Typen von Fragen eingeführt. Es ist nun zum Beispiel möglich spezielle Fragen zu erstellen, die nur ein Datum oder eine Uhrzeit als Antwort zu lassen. Der Ausfüllende bekommt beim Datum zum Beispiel einen Kalender gezeigt und kann damit das Datum wählen.

Zudem hat Google beim Drive Feature Spreadsheets das Umbenennen von einzelnen Tabellenblättern etwas einfacher gemacht. Nun reicht es aus den Namen unten doppelt anzuklicken und man kann den neuen Namen eintragen. Es öffnet sich also kein Dialog mehr. Zudem ist das verschieben der Blätter nun in Browsern wie Chrome etwas animiert.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Kleinere Updates am Google Drive

Kommentare sind geschlossen.