Chrome 28 Beta blinkt

chrome 

Google hat soeben die erste Beta von Google Chrome 28 veröffentlicht. Die neue Version ist die erste, die Webkit nicht mehr verwendet, sondern auf Googles Blink setzt. Die Beta hat einige interessante Features, die bestehende Features erweitert. 

Schon recht lange gibt es bei Google Chrome die Desktop-Benachrichtigungen, die etwa auf neue Mails oder Chat-Nachrichten aufmerksam machen. Jetzt hat Google diese zu sogenannten Richer Notifications erweitert.

Chrome Rich Notifications
Chrome Rich Notifications

Diese können nun zum Beispiel weitere Funktionen wie das Anrufen oder Mail-Senden enthalten. Entwickler findet im Chromium Blog weitere Infos dazu.

Diese gibt es derzeit für Windows und Chrome OS. Mac OS folgt später.

Auch auf Android gibt es neue Features. Diese unterstützt nun die Fullscreen API und Webseiten können verlangen im Fullscreen geladen zu werden. Der threaded HTML parser von Blink soll das Laden von Webseiten schnell machen. Weiterhin kann man mit der heutigen Beta von Chrome for Android neben Web Audio und WebRTC auch WebGL nutzen. Diese Features müssen über die chrome://flags aktiviert werden.

Einige Features markiert Google in dieser Version als veraltet. Entwickler sollten diese nicht mehr verwenden oder auf den Nachfolger wechseln. In einer zukünftigen Version wird die Unterstützung zum Beispiel für die alten Desktop-Notifications abgeschaltet.

Die Version steht als 28.0.1500.20 zur Verfügung. Die Beta für Chrome folgt vermutlich in ein paar Stunden.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome 28 Beta blinkt

  • WebGL läuft schon länger in der Chrome Beta, wenn man es in den Flags aktiviert hat.

  • Habe jetzt die Chrome Beta Version 28.0.1500.20 beta-m installiert.
    Wo kann ich denn die „Chrome Rich Notifications“ einstellen? Finde irgendwie nix.

    • Dito, ich konnte sie auch noch nicht finden. Zudem finde ich keinen Punkt mehr wo ich auf die Tabs anderer Geräte zugreifen kann.
      Positiv ist dass die Hangouts Erweiterung nun wohl auch eigenständig läuft wenn Chrome nicht offen ist – ist dies neu?

      • Tabs von anderen Geräten, findet man nun oben rechts unter „Zuletzt geöffnete Tabs“. Diese werden jetzt auch ebenfalls im Verlauf angezeigt.

    • @GWB: Solche Fragen kommen, wenn einfach nur was abgeschrieben wird ohne die Funktion selbst mal zu testen und ohne den Lesern zu erklären wie man sie denn nutzt ^^

  • Also wenn ich das richtig sehe hat Google nun ihren eigenen Vorschlag für eine Webstandard bei Desktop-Benachrichtigungen verworfen und dafür auf eine Chrome-eigene API gesetzt? Schade.

    • Ich dachte zuerst an den blink-Tag, den ja wiederum Firefox in seiner aktuellen Beta „verstoßen“ hat 😀

  • Also ich bin ebenfalls auf dem Beta Channel unter Linux. In der aktuellen 28.0.1500.20 kann ich die Änderungen auch nicht sehen. Ganz im Gegenteil sieht alles so aus wie immer.

    Allerdings habe ich seit neustem das Problem, dass YouTube Video etwas schneller abgespielt werden. Ist mir erst gar nicht aufgefallen, aber als ich einige Songs auf der Gitarre mitspielen wollte, dachte ich erst, meine Gitarre sei plötzlich ganz schräg verstimmt.Komischer Bug, könnte aber ebenfalls mit der „neuen“ Engine zu tun haben.

Kommentare sind geschlossen.