Google Websuche: QuickView für PDF-Dokumente eingestellt

search 

Die Googler knöpfen sich die Websuche vor und haben ein weiteres nützliches Feature eingestellt: Die QuickView-Funktion zur schnellen Ansicht von PDF-Dateien und anderen Dokumenten ist ersatzlos verschwunden, so dass der Nutzer nun wieder die vollständige Datei herunterladen muss, um diese anzusehen.


Mit der Einführung des neuen DropDown-Menü in der Websuche ist auch die QuickView-Funktion verschwunden: Glücklicherweise zeigt Google durch die Markierung [pdf], [doc] oder ähnliches an, dass es sich bei dem Ergebnis um einen Link zu einer Dokument-Datei handelt und diese eventuell vorher heruntergeladen werden muss und gefährlichen Content enthalten kann.

Google Search QuickView

Gerade bei großen PDF-Dokumenten im mehrstelligen Megabyte-Bereich war diese Funktion sehr nützlich und hat auch den meist sehr speicherintensiven PDF-Viewer übergangen. Der Chrome-Browser hat einen integrierten PDF-Viewer, der Dokumente deutlich schneller lädt als andere Browser – eventuell hat Google die Funktion aus diesem Grund eingestellt. Erst gestern wurde auch ein Microsoft Viewer für Chrome veröffentlicht.

Wer dennoch den offiziellen Viewer umgehen möchte, kann auch die Chrome-Extension Docs PDF Viewer von Google nutzen, mit der die Datei auch mit einem Klick im eigenen Google Drive gespeichert werden kann.

[Google OS]



Teile diesen Artikel: