Google Nose – Google-Suchergebnisse gibt es jetzt auch mit Geruch

google 

Mit Google Nose hat Google heute einen neuen Service vorgestellt, der sich noch in der Beta-Phase befindet. Mit Google Nose kommt Geruch in die Suchergebnisse.

Die Produktseite beschreibt folgende Features:

  • Eine Erfahrung für alle Sinne: Neben dem Tippen, Sprechen und Berühren können Sie nun auch riechen.
  • Mehr als nur Suchergebnisse: Sie erhalten passende Bilder, Beschreibungen und Düfte aus von Experten zusammengestellten Wissenskarten.
  • Schnuppern nach Herzenslust: Die Google Duftdatenbank enthält über 15 Millionen Duft-Bytes.
  • Falls Sie es nicht mehr riechen können: SafeSearch ist integriert, sodass Sie Google Nose jederzeit deaktivieren können.

Auch die Frage woher Google die Düfte hat, beantwortet die Produktseite recht ausführlich:

  • Google NoseBETA nutzt neue und bereits bestehende Technologien, um Ihnen ein einzigartiges Geruchserlebnis zu bieten:
  • Street Sense-Fahrzeuge sind Millionen von Kilometern abgefahren und haben Außengerüche erfasst und indexiert.
  • Die Android-Umgebungsgeruchserkennung erfasst Gerüche über das weltweit geruchsempfindlichste mobile Betriebssystem.
  • SMELLCD™ 1.8+ sorgt für eine hochauflösende und präzise Duftverarbeitung.

Google Nose wird aber auch in andere Services integriert:

Bei Google Books kann man an den Büchern nun riechen. Google Doodles gibt es in Zukunft als Foodles, die selbstfahrenden Autos von Google versprühen immer den geruch von einem neuen Auto, YouTube Videos geben den Düfte und Gerüche aus dem Video ebenfalls wieder und AdSense erlaubt zum Beispiel die Auslieferung von Anzeigen, die auch gleich den Geruch von Blumen mitbringen.

comment ommentare zur “Google Nose – Google-Suchergebnisse gibt es jetzt auch mit Geruch

Kommentare sind geschlossen.