Google Bildersuche: Massive Traffic-Einbrüche für Webseiten

images 

Die im Januar diesen Jahres eingeführte neue Version der Bildersuche wurde von vielen Webmastern gefürchtet und heftig kritisiert. Dass die schlimmsten Befürchtungen, nämlich enorme Traffic-Einbrüche, nicht ganz unbegründet waren zeigt eine Statistik nach der der Traffic um mehr als die Hälfte eingebrochen ist.


Viele Webmaster hatten kritisiert, dass Google die Bilder klaut und die ursprüngliche Webseite nicht mehr geladen wird und so einen gewaltigen Besucherschwund haben wird. Google hatte damit argumentiert, dass im neuen Design gleich 4 Links zur Original-Quelle vorhanden sind und man dadurch sogar einen Traffic-Anstieg erwartet – doch das Gegenteil ist der Fall.

Google Image Search Traffic

Die Beobachtung von 87 Domains zeigt, dass der Traffic von einen Tag auf den anderen um ganze 63% eingebrochen ist – von mehr als 1.000.000 Impressions auf weniger als 400.000. Auch wenn 87 Domains keinen wirklich repräsentativen Wert darstellen, dürfte das Gesamtbild sehr ähnlich aussehen. Googles Aussage des erwarteten Traffic-Anstiegs wird wohl von kaum einem Webmaster bestätigt werden dürfen.

Wie sieht es bei euch aus? Hatte jemand nennenswerten Traffic aus der Bildersuche und kann Vergleiche anstellen?

[SEO-United]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Bildersuche: Massive Traffic-Einbrüche für Webseiten

  • Meiner Meinung nach gehen die User jetzt einfach gezielter auf die Seite, wenn sie sie interessiert. Früher verirrten sich viele aus Versehen von der Bildersuche auf die Seite. Wirklich aussagekräftig wäre nur eine Statistik, die auch die Verweildauer der einzelnen User in Betracht zieht. Ich glaube, dann sieht das Bild plötzlich ganz anders aus. Wenn ich richtig liege, fallen im Moment vor allem die User weg, die die Seite sofort nach dem Aufruf weg geklickt haben.
    Also, ist die Frage: Ist dieser Graph nur eine Jammerunterstützung für die Sites?

    • Ruf in Chrome google.com auf und bestätige die Meldung oben das du ab sofort lieber google.com verwenden möchtest, ist auch alles auf Deutsch aber die neuen Funktionen sind immer sofort freigeschalten. Falls du weitergeleitet wirst bevor die Änderung kommt benutz google.com/ncr dann bekommst du die Meldung (falls du sie nicht früher weggeklickt hast)

      Übrigens, lass dich nicht von Google Deutschland im Logo irritieren, der Domain muss stimmen, der rest ist wie gesagt deutsch. Frag mich nicht warum sie es nicht einfach Global freischalten…

  • Ich sehe das Problem eher bei der Navigation, seitdem die Suchoptionen in ein Untermenü horizontal plaziert sind mach die Bildersuche kein spass mehr!!

  • Traffic anstieg? Ja ich! Auf meinem privaten Blog habe ich einen Anstieg von etwa 60% seit dem Rollout.

  • Das kann schon alles gut sein. Mit der neuen Suche braucht man die anderen Seiten nicht mehr aufrufen. Man bekommt ja alles groß und bestmöglich über Google angezeigt.
    Aber hier kommt eben das große ABER:
    Diese Bilder gehören nicht Google, aber Google nutzt in der neuen Suche die Bilder schon extrem für sich. Man kann da durchaus von Diebstahl reden. Das sind einfach keine Vorschaubilder mehr.
    Würde der kleine Webmaster mit Bildmaterial von Google oder anderen Unternehmen so umgehen, würde innerhalb von wenigen Tagen Post vom Anwalt reinflattern.
    „Don’t be evil“ – Davon hat sich Google sowieso schon vor einer Weile verabschiedet. Leider.

  • Wo klaut Google denn was? Du kannst den Robot ja blockieren. Dann werden deine Bilder nicht gelistet und du musst nicht befürchten das Google „deine“ Bilder klaut, die du womöglich vorher selber noch via Google gesucht und gefunden hast.

    Ich versteh die ganze Aufregung nicht – wenn jemand nach einem Bild sucht, dann interessiert er sich in der Regel nicht für die Inhalte der Seite. Ich fand es sogar lästig, da einige Webseiten vorher den „Reload“ durchgeführt haben. Natürlich ohne Google-Frame und alles. Plötzlich war ich nicht mehr auf Google, sondern komplett auf der Seite, von der das Bild stammt. Defacto sind das ohnehin schon immer „falsche“ Hits gewesen. Man könnte es ja fast mit den alten „Besuchertausch“-Programmen vergleichen. Gibt es die heute noch?

    Wer wirklich Interesse hat, wird die 4 Links rund um das Bild anklicken. Wer das nicht tut, hatte ohnehin nie Interesse daran eine bestimmte Webseite zu besuchen sondern wollte schlicht ein Bild finden.

  • Ich kann Benny zustimmen: wer Bilder bei Google sucht, der sucht ein Bild und meistens nicht die restlichen Inhalte der Website. Spannend wäre eine Auswertung, wie das Klickverhalten nach dem Aufruf der Website durch die Bildersuche war. Gibt es da schon was?

Kommentare sind geschlossen.