Google Chrome 26 ist fertig

chrome 

Google hat gestern Abend begonnen das Update auf die Version 26.0.1410.43 zu verteilen. Das Update bringt eine verbesserte Rechtschreibkorrektur mit. Es wird wie immer in den nächsten Tagen automatisch auf Windows, Linux und Mac installiert und auch das Chrome Frame Plugin aktualisiert sich.

Die verbesserte Rechtschreibung springt auf die Kontext an und schlägt passende Korrekturen vor. Das ganze funktioniert aktuell nur auf Englisch und lässt sich auch nur optional nutzen. Standardmäßig ist die Funktion, dass Google für die Korrektur befragt werden soll, deaktiviert. Weitere Sprachen sollen in den kommenden Wochen und Monaten hinzukommen.

Die Funktion steht vorerst nur für Windows, Linux und Chrome OS zur Verfügung. Mac OS folgt später. Weiterhin hat Google den Sync dahingeht erweitert, dass nun auch die Worte synchronisiert werden, die man zum Wörterbuch hinzufügt. Zudem haben Linux und Mac nun den Support für den asynchronen DNS Resolver erhalten.

Wie immer schließt Google auch einige Sicherheitslücken. Zwei davon sind als High eingestuft, vier als Medium und fünf als Low. Lediglich für eine Lücke zahlt Google etwas an den Entdecker. Mit 1000$ ist es ein recht günstiges Update.

Wie immer wieder sich die neue Version in den nächsten Tagen automatisch installieren. Wer nicht warten will, kann das Update über das Chrome Menü > Über Google Chrome anstupsen. Bei Linux wird die Aktualisierungsverwaltung des Systems verwendet.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Chrome 26 ist fertig

Kommentare sind geschlossen.