hangouts 

Meiner Meinung nach eines der besten Features von Google+ sind die Hangouts. Diese lasen sich recht vielseitig verwenden, sei es als Freizeitbeschäftigung, um damit gemeinsam an Projekten zu arbeiten oder einfach nur um neue Leute kennen zu lernen. Mit dem heutigen Update sorgt Google dafür, dass Hangouts auch mit geringerer Bandbreite flüssig arbeitet. 

Ein neuer Slider in der Ecke sorgt dafür, dass man festlegen kann wie viel Bandbreite der Hangout verwenden darf. Die Option wird in Echtzeit angewendet. So ist es zum Beispiel bei normalen Gesprächen nicht unbedingt nötig, dass der Hangout die komplette Leitung verwendet. Bei Präsentationen hingegeben ist es wichtig, dass die Inhalte möglichst in guter Qualität übertragen werden.

Nicht alle wollen sich in Hangouts zeigen und schalten daher die Kamera ab. Der neue Modus “Audio only” deaktiviert nun automatisch die Kamera und zeigt den anderen Teilnehmern das Profilbild. Der eigentliche Sinn hinter diesem Modus ist aber, wenn jemand eine recht schwache Leitung hat und trotzdem an Hangouts teilnehmen möchte, dann bekommt der mit diesem Modus nur den Ton übertragen.

Die gilt auch für den Ton von anderen. Das Video sieht er dabei nicht. Das Update wird in den nächsten Tagen automatisch bei den Nutzer ankommen. Wie immer bei Google haben einige Nutzer das Feature früher als andere :-)

[via]

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,