Andy Rubin: Google wird keine eigenen Retail Stores eröffnen

google 

Überraschendes Dementi: Laut Android-Chef Andy Rubin wird Google in nächster Zeit KEINE eigenen Stores eröffnen. Erst in der letzten Woche geisterte ein entsprechender Bericht über die baldige Eröffnung von eigenen Geschäften durch die Medien und hätte durchaus Sinn für Googles Hardware-Sparte ergeben.


Laut Andy Rubin würden eigene Geschäfte für Google derzeit keinen Sinn ergeben, da das Unternehmen das „komplette Gegenteil“ verkörpert und den Verkauf von Geräten über das Web bevorzugt. Google ist der Meinung, dass die Nutzer die Produkte heute nicht mehr vor dem Kauf „anfühlen“ müssen und sie diese eher online bestellen als in Geschäften mitnehmen würden.

Google has no plans and we have nothing to announce

Das Dementi von Rubin bedeutet natürlich nicht, dass Google nicht eines Tages eigene Geschäfte eröffnet oder sich weiterhin mit eigenen Chrome Zones bei großen Elektrofachhändlern ausbreitet. Insbesondere für den Verkauf des neuen, teuren, Chromebook Pixel und dem Vorführen von Google Glass hätte eine eigene Ladenkette durchaus Sinn gemacht.

Möglich wäre es auch, dass Googles eigene Hardware-Pläne noch ganz am Anfang stehen und man der Meinung ist, noch nicht genügend Produkte im Angebot zu haben für die es sich lohnt eigene Stores zu eröffnen. Laut Rubin ist Googles Nexus-Programm „noch ganz am Anfang“ und nicht reif für die Präsentation in Geschäften.

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Andy Rubin: Google wird keine eigenen Retail Stores eröffnen

Kommentare sind geschlossen.