images 

Vor einigen Tagen hat Google ein neues Design für die Bildersuche angekündigt und damit zumindest für Diskussionsstoff unter den Webmastern gesorgt. Mittlerweile ist das Design bei vielen Usern angekommen, deswegen werfe ich noch einmal einen Blick darauf. Und wer sich mit der Neuerung nicht anfreunden kann, kann mit einem kleinen Trick auch eine (ur)alte Version der Bildersuche nutzen.


Grob gesagt hat sich an der eigentlichen Bildersuche nichts verändert, sondern lediglich an der Detail-Darstellung der Ergebnisse. Das angeklickte Ergebnis vergrößert sich dabei fast bildschirmfüllend und wird direkt innerhalb der Suchergebnisse angezeigt. Dadurch verringert sich die Ladezeit für den User, aber für Webmaster bedeutet dass einen gewaltigen Einbruch der Page Impressions (Aufrufe).

Google Bildersuche neues Design

Google Bildersuche neues Design


Google hatte versprochen zum Ausgleich für den fehlenden iFrame gleich 4 Links zur Original-Webseite zu setzen. Dieses versprechen wird gehalten: Das Foto, der Titel des Fotos, die URL und der Visit Page-Button verlinken alle zur Quelle. Bleibt nur die Frage wieviele User diese Links tatsächlich anklicken.

Außerdem befindet sich direkt neben Bild ein “Visit Original Image”-Button, der die URL des Original-Bildes öffnet. Auch das Vorschau-Bild ist nicht von Google gecached, sondern wird direkt vom Quell-Server geladen. Dadurch entsteht dem Webmaster viel Traffic, ohne dass er eine einzige Page-Impression vorweisen könnte. Zum jetzigen Stand profitieren die Webmaster also davon, _NICHT_, oder zumindest weiter unten in der Bildersuche aufzutauchen.

Aus User-Sicht ist die neue Variante dagegen durchaus gelungen, lediglich ein Prev- bzw. Next-Button hätte Google der Galerie-Ansicht noch spendieren können. Öffnet man das Ergebnis in einem neuen Tab, wird nur das Overlay dargestellt ohne die Möglichkeit weiter zu den anderen Ergebnissen zu navigieren.

Tipp: Alte Version wiederherstellen

Google Bildersuche altes Design

Google Bildersuche altes Design


Wer sich nicht mit dem neuen Design anfreunden kann, kann sich mit einem kleinen Trick um gefühlte 2 Jahrzehnte zurück katapultieren und eine uralt-Version nutzen: Der Link zur alten Version findet sich am Ende jeder Ergebnis-Seite, welche durch das Infitite Scrolling allerdings schwer bis garnicht zu erreichen ist. Drückt dafür einfach den “ENDE”-Button auf der Tastatur, und schon wird bis zum Ende der Seite gescrollt ohne das weitere Ergebnisse geladen werden.

Nachtrag:
» Massive Traffic-Einbrüche für Webseiten



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,