google 

Bereits seit dem Sommer letzten Jahres haben sich die IT-Riesen um die Ersteigerung der Kodak-Patente ein Wettbieten geliefert und immer höhere Beträge für das wertvolle Paket geboten. Für insgesamt 525 Millionen Dollar gehen die Patente nun an ein Bieter-Konsortium dem unter anderem auch Google angehört.


Während die Lager anfangs noch zwischen Apple-Microsoft und Google-Android gespalten waren, haben sich Google und Apple kurz vor Ende der Auktion sogar zusammengeschlossen und gemeinsam 500 Millionen Dollar geboten. Bei der Summe ist es ungefähr geblieben, allerdings geht gleich eine ganze Reihe namhafter IT-Unternehmen als Gewinner hervor.

Gewonnen wurde die Auktion vom Patentverwerter Intellectual Ventures – diesem gehören unter anderem Google, Apple, Samsung, RIM, HTC, Microsoft und Adobe an. Die befürchteten zukünftigen Patent-Klagen auf Grundlage dieses Pakets sind damit wohl erst einmal abgewendet, da alle Unternehmen ihren Teil vom Kuchen abbekommen haben.

Der Wert der Patente wird von Kodak immer noch auf 2,6 Milliarden Dollar geschätzt, insofern war es ein Schnäppchen für die Bieter. Im Durchschnitt wurde für ein Patent 477.000 Dollar auf den Tisch gelegt.

[heise]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags