google 

Vor 2 Monaten kam das Gerücht auf, dass Google den Aufbau eines US-Mobilfunknetzes plant und dafür bereits mit potenziellen Partnern in Verhandlung steht. Dokumente der Telekommunikationsbehörde FCC belegen jetzt, dass Google tatsächlich ein Netz aufbaut, allerdings in einer sehr viel kleineren Dimension als erwartet.

Das geplante Netz wird nur im Bereich des Googleplex in Mountain View errichtet und auch nur dort erreichbar sein. Allerdings handelt es sich dabei nicht um ein exklusives Mobilfunknetz für Google-Mitarbeiter, denn es sind höchstens 200 Endgeräte genehmigt die sich mit dem Netz verbinden dürfen – in der Anfangsphase sogar nur 40 Geräte.

Was Google mit seinem eigenen Mobilfunknetz vor hat ist derzeit noch nicht bekannt, die etablierten Betreiber dürfen sich aber darauf einstellen in einigen Jahren einen neuen potenziellen Konkurrenten mit überlegener Technik zu haben. Die Ausweitung des Mobilfunknetzes auf das gesamte US-Gebiet steht dabei immer noch im Raum und ist im Rahmen des Möglichen.

Technische Details im Dokument:

Initial base station deployment will occur inside 1210 Charleston Road, Mountain View (and possibly 1200 and 1220 Charleston Road), and consist of 5-10 base stations (mounted on ceilings, or walls next to the ceiling, 6-8 meters above ground), and up to 40 user devices. Three base stations will employ directional antennas (dual-slant, two-way multiple input/multiple output, with 17 dBi max antenna gain), mounted on walls and directed toward the building interior; of these, base station #1 will have a beam width of 65 degrees, a 45 degree horizontal orientation, and a -4 degree vertical orientation; base station #2 will have a beam width of 90 degrees, a 315 degree horizontal orientation, and a -4 degree vertical orientation; and base station #3 will have a beam width of 65 degrees, a 210 degree horizontal orientation, and a -4 degree vertical orientation.

Subsequent deployment will occur on building rooftops at 1200, 1210, and/or 1220 Charleston Road, and/or within or atop other buildings located on the Google campus. Omnidirectional antennas will be mounted either on external building walls at roof height, or on antenna masts above rooftops (extending no more than 6 meters above the rooftop). Directional antennas may be used. No building on the campus is higher than 25 meters above ground. Google plans to test up to 50 base stations and 200 user devices during the requested experimental license term, and requests authority to deploy in these quantities. Each indoor base station will have a radius of approximately 100-200 meters. Each outdoor base station will have a radius of approximately 500-1000 meters.

» Das Dokument bei der FCC
» Weitere Artikel zum GoogleNet

[WinFuture]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,