translate 

Die Beziehung zwischen Google und Apple pendelte schon immer zwischen Liebe und Hassliebe, und so ganz ohne kleine Sticheleien aus Mountain View gegen Cupertino geht es natürlich auch nicht. Bis vor wenigen Stunden gab es einen Bug in Googles Sprachausgabe in dem das iPad in den Himmel gelobt wurde.


Schon seit Anfang Oktober bestand in Google Now und Google Translate ein Bug, der im Zusammenhang mit der Sprachausgabe aufgetreten ist: Wurde ein Satz, in englischer Sprache, eingegeben der mit “end with”, “enraged with”, “filled with” oder weitere Wörter in Kombination mit “with” endete, las die Sprachausgabe stattdessen “he now praises the ipad” vor.


Um ein Easteregg wird es sich dabei wohl kaum handeln, ein Übersetzungsfehler kann auch ausgeschlossen werden, da das Problem auch bei Google Now auftrat. Obwohl das Problem seit knapp 3 Monaten bestand, wurde es erst gestern durch das Web getrieben und Google hat es vor wenigen Stunden gefixt. Aber witzig war es allemal ;-)

[TechCrunch]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,