Googles verbindet seine Social Networks: Google+ wird in Orkut integriert

+ orkut 

Was in Zeiten von Google+ kaum noch jemand weiß: Google betreibt seit fast 9 Jahren noch ein zweites Social Network – Orkut. Wirklich durchsetzen konnte sich das nach seinem Entwickler Orkut Büyükkökten benannte Netzwerk nie, und jetzt bereitet Google die ersten Schritte vor um dem unbeliebten Netzwerk endgültig den Stecker ziehen zu können.


Orkut begann wie in damaliger Zeit so viele Projekte von Google, in der berühmten 20% Zeit der Mitarbeiter und ist daher auch nach seinem Schöpfer benannt. Orkut wurde in der Blütezeit der Social Networks gegründet: Friendster und MySpace waren auf dem Weg diese neuen Kommunikationsplattformen populär zu machen und kämpften um die Marktführerschaft und in Harvard veröffentlichte ein gewisser Mark Zuckerberg 1 Monat nach dem Launch von Orkut sein schulinternes Pendant The Facebook.

Beworben hat Google sein Social Network nie, und auch dringend nötige Integrationen und Updates wurden nie durchgeführt – so dass das Netzwerk mehrmals auf der Kippe stand. Doch der Erfolg in Brasilien (Mehr als 50% der Nutzer sind Brasilianer) und dem Iran ließen Google scheinbar immer wieder hoffen – und als Facebooks Popularität stieg hatte man dem, außer Orkut, zu damaliger Zeit nichts entgegen zu setzen. Und dann kam irgendwann Google+.

Orkut-Profil kann jetzt mit Google+ verbunden werden
Link Orkut to Google+
Seit einigen Tagen fordert Orkut seine User dazu auf, das eigene Profil mit dem von Google+ zu verbinden bzw. eines zu erstellen wenn noch keins vorhanden ist. Verkauft wird diese Verbindung als freiwilliges „Upgrade“, es dürfte aber nur eine Frage der Zeit sein bis die User mit der Integration Zwangsbeglückt werden.

Link Orkut to Google+
Sind die beiden Profile dann miteinander verbunden, lässt sich dieses zu großen Teilen nur noch über Google+ bearbeiten und wird lediglich auf Orkut gespiegelt. Wenn auf Google+ ein Posting veröffentlicht wird, erscheint dieses auch im Orkut-Stream – natürlich mit einem prominent platziertem Link zum Original-Posting auf Google+. Umgekehrt funktioniert das ganze übrigens nicht.

Google+ überrollt Orkut an jeder Ecke
Link Orkut to Google+
Die Orkut-User haben zwar noch die freie Wahl, für welches Social Network sie sich entscheiden, doch an allen Ecken und Enden wird auf Google+ verwiesen:

– In der rechten Sidebar werden interessante Seiten auf Google+ vorgeschlagen
– Im Profil werden die letzten Fotos aus Google+ angezeigt
– Nach der Verbindung wird der „View Google+ Profile“ Button prominent angezeigt
– Die Linkbar mit den Google+ Notifications befindet sich auf jeder Orkut-Seite

Google löst das Orkut-Problem nun also auf elegante aber bestimmte Weise und drückt den Usern das neue Social Network Google+ geradezu auf. Auch wenn im Upgrade-Prozess noch beruhigt wird, dass Orkut weiterhin online bleibt – dürfte dieses Versprechen wohl nicht auf Ewig gelten. Man darf gespannt sein ob Orkut seinen 10. Geburtstag im Januar 2014 noch erleben wird.

» Orkut
» GWB: Artikel über Orkut



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Googles verbindet seine Social Networks: Google+ wird in Orkut integriert

Kommentare sind geschlossen.