Google Health wird am 1. Januar 2013 eingestellt

Google Health
Im Mai 2008 hat Google mit großen Ambitionen die virtuelle Krankenakte Google Health gestartet und wollte viele medizinischen Daten seiner User online sammeln und verwalten. Doch das Angebot wurde nie wirklich angenommen und schon im Juni 2011 verkündete Google dass das Angebot demnächst eingestellt wird. Am 1. Januar 2013 ist es nun soweit, und Google ruft zum letztmöglichen Download der Daten auf.


Die Handvoll User die die Krankenakte vollständig ausgefüllt und eventuell sogar praktisch verwendet haben, sollten ihre Daten in den nächsten Tagen herunterladen, denn am 1. Januar 2013 ist schluss und alle Daten werden von Googles Server gelöscht. Zur Auswahl steht der Download als ZIP-Datei oder der Export zu Microsoft HealthVault.

Google Health Closed
Google Health Closed

Wenige Monate nach Google Health hat Microsoft seinen Me-Too-Service HealthVault gestartet, hat aber nun die wesentlich längere Lebenszeit und ist die einzige vernünftige Alternative. Gemeinsam mit Microsoft bietet Google nun den Export der Daten in das Konkurrenzprodukt an – eine seltene Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen.

Folgende Mail hat Google an die Health-User schickt:

This is an important Google Health service announcement. You are receiving this email because you have an active Google Health account.

As we announced in June, 2011, the Google Health service will be discontinued as of January 1, 2013. After that date, any remaining data in your Google Health account will be permanently deleted, and you will no longer be able to access or download any data from Google Health.

If you want to keep using the data you have stored in Google Health, you will need to take action before December 31st, 2012 to download it or transfer it to another online health service. We’ve made this easy for you. All you have to do is:
– go to the Google Health site at https://health.google.com
– log in with your Google account
– follow the on-screen instructions to download your information and close your Google Health account.
For more information, see our help center article at http://www.google.com/support/health/bin/answer.py?hl=en&answer=1347989

Note that, if you log in to Google Health, and are not given an option to download your data, it means that you do not have any data stored in Google Health and you do not need to do anything more.

If you have not retrieved your Google Health data by January 1, 2013, it will be removed from Google’s systems and permanently and irrevocably deleted. Google will be unable to recover any Google Health data for any user after this date.

For more details on the discontinuation of Google Health, see our blog post at http://googleblog.blogspot.com/2011/06/update-on-google-health-and-google.html, and see answers to frequently-asked questions at http://www.google.com/intl/en/health/faq.html.

Note: you will continue to receive periodic service announcements as long as you have an active Google Health account. If you do not wish to receive further announcements, simply go to https://health.google.com and follow the process to download your data (if desired) and delete your Health account.

Thank you for your support and use of Google Health.

The Google Health Team

Laut Googles Angaben hatte Health im Laufe der Jahre weniger als 10.000 Nutzer.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Health wird am 1. Januar 2013 eingestellt

  • Kein Wunder bei der Datenschutz Populistik, die in den letzten Jahren von den Politikern betrieben wird. Neben der Gentechnik und Atomenergie ein großes Steckenpferd, um vom Pöbel gewählt zu werden.

  • Den Sinn dieses Dienstes habe ich nie verstanden. Ich würde nie auf die Idee kommen, Google meine Krankengeschichte anzuvertrauen. Die geht nur mich und meinen Arzt was an.

Kommentare sind geschlossen.