motorola 

Apple und Google sind die beiden dominierenden Kräfte im Smartphone- und Tablet-Geschäft und teilen den Markt derzeit nahezu allein unter sich auf. Trotzdem, oder gerade deshalb, liefern sich beide Unternehmen Patentstreitigkeiten rund um den Globus – doch jetzt zeigen beide Seiten erstmals Einsicht und arbeiten an einem dauerhaften Frieden.


Google & Apple bekriegen sich teils direkt mit Patentansprüchen, durch die Offenheit von Android aber auch indirekt über viele weitere Hersteller. Der Patentkrieg zwischen Apple & Samsung dürfte das Paradebeispiel sein, aber auch mit HTC und einigen weiteren Herstellern – unter anderem auch Googles Tochterfirma Motorola – gab es Patentstreitigkeiten.

Beide Unternehmen signalisieren nun Verhandlungsbereitschaft um das Patentchaos rund um Android endlich beizulegen. Apples Image hat unter den Patentklagen stark gelitten und die Hardwarehersteller dürften es sich mittlerweile auch 2x überlegen ob sie auf Android setzen sollen oder nicht – auch wenn sie derzeit kaum eine andere Wahl haben um die Masse zu erreichen.

Google: Wir haben lange nach einem Weg gesucht, die Patentthemen zu lösen, und wir begrüßen die Chance, auf dem konstruktiven Dialog zwischen unseren Unternehmen aufzubauen

Apple: Apple ist ebenfalls daran interessiert, den Disput mit (der Google-Tochter) Motorola vollständig beizulegen

Google wird sicherlich einige Zugeständnisse gegenüber Apple machen müssen, da einige Patente nun einmal für Cupertino sprechen. Entweder werden die entsprechenden Funktionen aus Android entfernt, oder man einigt sich auf Lizenzgebühren, die Google sicherlich den Herstellern durch eine Hintertür dann wieder aufdrückt.

Am Verhandlungstisch soll es vorallem um Standardpatente gehen, ohne die beide Systeme in ihrer jetzigen Form nicht umsetzbar wären. Grob gesagt: Google hat Pinch-to-Zoom geklaut und Apple die Notification Bar – beides ist aber so fest in den Köpfen der User, dass keiner der beiden darauf verzichten kann. Bereits im September haben Tim Cook & Larry Page signalisiert zu Friedensgesprächen bereit zu sein.

Hardwarepartner haben dennoch keinen Grund zum aufatmen
Auch wenn Google jetzt zumindest in Sachen Android für die Gerätehersteller in die Bresche springt, dürften diese nur kaum von einer eventuellen Einigung profitieren. Weltweit laufen nicht nur Verfahren wegen Softwarepatenten, sondern auch wegen der Hardware und dem Design der Geräte. Stichwort: Abgerundete Ecken.

Außerdem drehen sich viele Patentklagen seitens Apple auch um Modifikationen an Androids Oberfläche, die nicht von Google entwickelt wurden und nicht zu Vanilla Android gehören. Diese sind also ebenfalls nicht durch den geplanten Frieden geschützt. Bleibt abzuwarten wie sich das Thema weiter entwickelt.

[futurezone]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags , ,