+ 

Auch wenn Google über zukünftige Features und Produkte meist sehr verschwiegen, hat Bradley Horowitz, Produktmanager von Google+, jetzt relativ tief blicken lassen. Er hat einen Ausblick auf einige Features gegeben, auf die wir uns im nächsten Jahr freuen dürfen. Laut seiner Aussage, wird 2013 DAS Jahr von Google+.


Googles Social Network, wenn man es denn so nennen möchte, wurde nach Flops wie Buzz und Wave von vielen Usern und der Presse belächelt und wird es teilweise auch heute noch – obwohl man mit beeindruckenden User-Zahlen aufwarten kann und Google all seine Kraft darin setzt diese Plattform zum Erfolg zu führen.

Google+ wird Sharing-Plattform
Damit kommen wir auch gleich zum ersten Punkt den Horowitz angesprochen hat: Google+ soll auf lange Sicht alle Aktivitäten von Google außerhalb der Websuche bündeln – alle Services sollen an dieser Stelle endlich zu ihrem großen und ganzen zusammengeführt werden. Das teilen von Inhalten soll einzig und allein nur noch über Google+ ablaufen und der zentrale Sammelpunkt dafür werden. Teilweise ist es das heute schon.

Denkbar wäre es sogar dass Google das ganze soweit zusammenführt, dass selbst eMails die mit Person XY geschrieben worden sind auch in diesem Profil wieder auftauchen – natürlich nur wenn es von einer Person aufgerufen wird die Empfänger oder Absender der Mail gewesen ist. Alles was eine Person jemals geteilt hat, soll in Zukunft dort auftauchen.

Google+ bleibt auch 2013 werbefrei
Auf der rechten Seite von Google+, neben den Beiträgen, ist verdächtig viel Platz und es dürfte nur eine Frage der Zeit bis Google hier auch Anzeigen schaltet und das Netzwerk monetarisiert – doch 2013 wird es noch nicht soweit sein. Google sieht das Netzwerk eher als Tool den User besser kennenzulernen und ihm die dafür passende Werbung an anderen Stellen einzublenden.

Facebook bspw. hat derzeit keine andere Möglichkeit als seine Anzeigen im Social Network anzuzeigen, Google hingegen hat viele Möglichkeiten Werbung zu platzieren. Dadurch ist es nicht nötig Werbung im eigentlichen Stream anzuzeigen, auch wenn es sicherlich eines Tages dazu kommen wird.

Google+ API kommt
Die Einführung einer Google+ API ist weiterhin geplant, wird aber immer noch hinausgeschoben. Google möchte erst sicherstellen dass genügend User das Angebot und die Plattform direkt nutzen. Es wird also auch nach der Einführung einer API nicht möglich sein alternative Clients zu nutzen – Google möchte die volle Kontrolle darüber behalten.

Außerdem soll bei der Entwicklung der API darauf geachtet werden, dass der User jederzeit darüber informiert ist welche Informationen in seinem Namen veröffentlicht und mit wem sie geteilt werden.

Zusammenführung von Kommunikationsdiensten & News
Google bietet seinen Nutzern mittlerweile viele Möglichkeiten an untereinander zu kommunizieren, doch leider sind diese untereinander nicht verbunden. 2013 wird Google seine Dienste Google Talk, Google Voice, den Google+ Messenger und die Hangouts zu einer großen Plattform zusammenführen.

Auch die Google News sollen in Google+ integriert werden. Bisher hat Google nur den umgekehrten Weg durch die Integration von G+ in News beschritten. Es wird spannend zu sehen sein, wie Google einzelne News in den Hauptstream integrieren wird. Die News sollen natürlich wieder an die Interessen des Nutzers angepasst.

Google For Business wird zusammengeführt
Google bietet mit Google Apps Unternehmen seit Jahren die Möglichkeit ihre Tätigkeiten in die Cloud zu verlagern und Googles Dienste für die tägliche Büro-Arbeit zu nutzen. Dennoch ist Horowitz der Meinung, dass Google seine Business-Funktionen noch nicht richtig unter einem Dach vereint hat – auch dies soll sich im nächsten Jahr ändern. Scheinbar wird Google+ auch hierbei eine große Rolle spielen.

Statistiken & zukünftige Roadmap
Über die aktuelle Zahl der Nutzer wollte sich Horowitz im Interview nicht äußern, gab aber zufrieden an dass man weit über den Erwartungen liegt. Jeden einzelnen Tag wächst das Netzwerk weit über die Planzahlen hinaus und bricht Google-intern viele Rekorde.

Laut Horowitz hat man bisher erst 20% der geplanten Funktionen für Google+ ausgerollt – die Roadmap bietet also noch viele interessante Funktionen. 2013 soll ein Großteil der Roadmap beschritten werden. Wir dürfen also gespannt sein auf das nächste Jahr :-)

[DutchCowboys via Caschy]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,