Android 4.2 Security: Google warnt vor verdächtigen Apps & Premium SMS

android 

Anfang letzter Woche hat Google sein neues mobiles Betriebssystem Android 4.2 Jelly Bean vorgestellt und darin so einige interessante neue Funktionen integriert. Doch was bisher nicht bekannt war: Google hat auch an der Sicherheit gearbeitet und warnt den User auf Wunsch vor verdächtigen Apps und Premium SMS.


Eines der Vorteile von Android ist es, dass nicht nur Apps aus Googles offiziellem Play-Store installiert werden können, sondern jede beliebige apk-Datei aus dem Internet. Auch wenn der Play-Store nicht frei von schadhafter Software ist, so ist er dennoch die sicherere Quelle auf der Suche nach Apps – eine Bewertung von freien APKs gab es bisher nicht.

Aktiviert man die Option „Apps verifizieren“ in den Einstellungen, scannt Google auch die externen APK-Dateien nach schadhaftem Content, Viren & weiteren unerwünschten Funktionen. Zu diesem Zweck wird die Datei, ohne ihre Ressourcen, automatisch zu einem Google-Server übertragen und dort mit Datenbanken abgeglichen. Dateien die sich auch im Play-Store befinden, gibt Google grundsätzlich erst einmal ein Go.

Auch das seit Jahren kursierende Problem von verlockenden Premium SMS geht Google mit der neuesten Android-Version an: Wird eine SMS an eine verdächtige Nummer versendet oder ist der Inhalt einer eingehenden SMS potenziell verdächtig, warnt Android den User nun davor. Man darf es sich als SMS-Spamfilter vorstellen.

[heise]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android 4.2 Security: Google warnt vor verdächtigen Apps & Premium SMS

Kommentare sind geschlossen.