youtube 

Mit der hauseigenen Suchfunktion betreibt YouTube eine der größten Suchmaschinen der Welt, klar dass auch hier viele Rankingfaktoren zum Einsatz kommen – und seit heute haben wir einen neuen. Ab sofort spielt die Aufmerksamkeit der Zuschauer eine wichtige Rolle im Ranking.


Die einzelnen Faktoren der YouTube-Suche sind mindestens genauso geheim wie die der Google Websuche und sind nicht immer ganz schlüssig. Während in der Anfangszeit von YouTube meist die reine Zuschauerzahl oder die Anzahl der Kommentare gewichtet wurde, kamen im Laufe der Zeit die Aktualität des Videos, die Anzahl der Einbettungen und viele weitere Faktoren dazu. Doch so ganz genau weiß das natürlich niemand.

Ab sofort spielt die Watch-Time, also die Zeitspanne in der das Video tatsächlich von den Usern angesehen wurde, eine wichtige Rolle. Der reine Aufruf eines Videos ist damit also weniger wert wenn evt. nur die ersten 5 Sekunden eines Videos angesehen und dann gleich zum nächsten weitergeschaltet wurde. Andersherum kann ein Video dass zwar (noch) wenige Klicks hat, aber die volle Aufmerksamkeit der Zuschauer bis zum Ende auf sich ziehen kann, sehr weit oben gerankt werden.

Länge des Videos spielt kaum eine Rolle
Natürlich besteht dadurch die Gefahr dass längere Videos mit hohem qualitativen Inhalt einen schlechteren Watch-Faktor haben als das 5sekündige Fun-Video bei dem der User garnicht so schnell wegschalten kann. Doch YouTube verspricht dass die Algorithmen solche Umstände ebenfalls berücksichtigen und auch lange Videos keinen Nachteil haben werden.

For example, we’ve heard from some creators who intentionally made their videos shorter in an attempt to get a higher retention rate. Unfortunately, this won’t help. While high retention on your videos is a good indication of engagement, we are actually optimizing for how a video contributes to a longer viewing session on YouTube. So your video isn’t more likely to be seen just because it’s shorter.

Conversely, we’ve also heard from some creators who intentionally made their videos longer, assuming that longer videos lead to more watch time. This also isn’t necessarily true, because it can be more challenging to keep viewers engaged through a longer video. (Think of a comedy sketch that drags on… just… a little… too long.)

Erst gestern hat YouTube die Anzeige der Watch-Time in YouTube Analytics aufgenommen um den Content-Uploadern die Möglichkeit zu geben die eigenen Videos und dessen User-Aufmerksamkeit besser analysieren zu können.

» Ankündigung im YouTube-Blog



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags