streetview 

In den vergangenen Tagen hat das Streetview-Team einen der wohl interessantesten Orte in den USA fotografiert: Den Grand Canyon. Da es unmöglich ist die Schluchten und kleinen Wanderwege mit dem Auto oder Trike zu durchfahren, wurde erstmals der Rucksack-Trekker eingesetzt.


Laut eigenen Angaben hat Google die Trekker erstmalig produktiv eingesetzt und unwegsames Gelände damit digitalisiert. Dabei handelt es sich um einen Rucksack in dem die komplette Ausrüstung integriert wurde. Knapp über der Kopfhöhe des Trägers befinden sich die Kameras für die 360°-Ansichten.

Streetview Trekker
Gesteuert werden die Trekker von einem Android-Smartphone dass der Träger die ganze Zeit bei sich führt. Die Fotos der Umgebung werden automatisch während des, manchmal beschwerlichen, Fußmarsch geschossen. Mittels Foto-Vergleich, GPS-Daten und Bewegungssensoren im Smartphone und Trekker werden die Bilder vollautomatisch zur virtuellen Streetview-Welt zusammengeführt.

Derzeit sind die Fotos noch nicht online, Google verspricht aber dass sie bald verfügbar sind und arbeitet derzeit “hart” daran weitere Fotos von unwegsamen Gelände zu schießen.

P.S. Google hat für viele Einsatzgebiete spezielle Geräte im Einsatz: Neben den schon erwähnten klassischen Autos oder Fahrrädern, kamen auch schon Schneemobile oder aktuell eine spezielle >Unterwasserkamera zum Einsatz.

» Ankündigung im Google-Blog

UPDATE:
» Google veröffentlicht 360 Grad StreetView-Fotos vom Grand Canyon



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,