Google Music startet in Deutschland

music 

 Google Music wird endlich auch nach Europa kommen. Ab dem 13. November können Nutzer aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien über Google Play Musik kaufen und bis zu 20.000 Songs online abspeichern.

Man kann seine Musik dann auf Google Play Music hochladen und bekommt diese dann eigentlich weltweit zur Verfügung gestellt. Schon heute nutzen viele Nutzer in Deutschland Google Music, da man anfangs auch per Einladung darauf zugriff bekommen kann. Ich persönlich bin mit Music eigentlich bisher sehr zufrieden nur ab und an vermisste ich die Möglichkeit ein Album zu kaufen.

Mit dem Launch von Music in Europa ist es nicht mehr nötig seine Musik hochzuladen. Viel mehr scannt das Programm von Google die lokale Musik und fügt sie in der Biliothek hinzu. Man darf gespannt sein, ob somit auch die Qualität der Songs besser wird.

Zunächst einmal gibt es diese Funktion nur in Europa und erst wenige Tage später soll es dann in den USA kommen.

Google bietet nun in Google Play auch Filme und TV-Shows vonTwentieth Century Fox an. In Frankreich und UK sowie einigen weiteren Ländern bietet Google nun auch das Kaufen von Filmen über Google Play Movies an. In Deutschland kann man diese lediglich ausleihen und nicht kaufen.

Bei Google Play Magazins gibt es nun weitere Partnerschaften mit Time, Inc.. So kann Google nun auch weitere Magazine wie InStyle, PEOPLE, TIME und andere anbieten. Weiterhin gibt es eine Zusammenarbeit mit Warner Music.

Es bleibt abzuwarten, ob Google in Zukunft eine Möglichkeit anbieten wird ähnlich wie Spotify oder Simfy Musik zu Streamen, die man nicht gekauft hat. Finanzieren könnte sich das ganze entweder über Werbung zwischen Streams oder über Anzeigen in der App. Natürlich wäre es auch denkbar, dass der Nutzer monatlich was dafür bezahlt. Das ist natürlich nur eine Vermutung.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Music startet in Deutschland

  • Super Sache!!! Ich hoffe die Alben und Songs haben endlich einen realistischen Preis! Außerdem wäre es toll wenn man auch endlich Deutsche Zeitschriften mit Google lesen kann es gibt zwar andere Apps die Zeitschriften anbieten aber die sind mir zu unseriös und es gibt nur wenig Deutsche Zeitschriften

  • Ich musste die Überschrift einfach mehrmals lesen… ich konnte es einfach nicht glauben (nagut gmusic nutze ich seid der Beta)
    Schade das man in Deutschland keine Filme kaufen kann 🙁
    Hoffentlich kommt das nicht

    • Ich konnte es auch nicht glauben, denn wir mussten beinahe ein Jahr lange auf diese Google App warten und nun haben wir sie.
      Tja, Googles Ursprung liegt halt in den vereinigten Staaten.

  • Seh ich das richtig was wir es hier im Prinzip mit iTunes match bzw. Amazon cloud player zu tun haben?

    Da frag ich mich bei allen drein: wie gehen die Anbieter mit nicht legalen MP3s um (angeblich ja egal)? Was passiert mit den MP3s wenn ich das Abo kündige? Darf man dann die umgewandelten MP3s behalten?

  • Seit einem ganzen Jahr warte ich schon darauf! Dann kam Amazon mit dem Cloud Player und ich schlug zu. Allerdings nervt mich dort, dass im Zuge des Abgleichs beim Upload bei fast einem Viertel der Alben falsche Cover zugespielt werden. So z.B. beim offiziellen U2-Album „18 Singles“ das Bild von einem Comic-Schaf mit dem Text „Ohne Dich ist alles blöööd“. Scheisse daran ist, dass man diese Falsch-Zuordnung nicht ändern kann. Jetzt bin ich schon Amazon Premium-Mitglied, aber sollte Google Play Music tatsächlich dann nach Deutschland kommen, steige ich um. Versprochen! 😉

    • Das gleiche Probleme habe ich bei Google Music auch – ob sich der Wechsel daheraus diesem Grund lohnt, weiß ich nicht.

  • Und die Match-Funktion soll sogar kostenlos angeboten werden (im Gegensatz zu Apples und Amazons Angeboten)!!!

  • Gibt’s dazu auch Quellenangaben, oder feiert ihr einfach nur den verfrühten ersten April? 😉

    • Hm, Ok habe bereits eine Quelle: googleblog.blogspot.com/2012/10/nexus-best-of-google-now-in-three-sizes.html

      Schade, AT ist nicht dabei, hätte gehofft dass dies auch für AT zutrifft…

  • Ich hatte bisher immer Probleme, Musik hochzuladen, die Google mutmaßlich nicht kennt.
    Oder der Uploader spinnt bei mir. Aber von meinem Ordner auf der Festplatte hat er geschätzt die Hälfte nicht hochgeladen. Das Upload Tool erkennt die Stücke auch gar nicht.
    Weiß man da genaueres, ob das in Zukunft auch gehen wird?

  • Schön wäre es, wenn man endlich Zeitschriften kaufen könnte! Ich würde mir sofort ein Tablet von Google zulegen wenn ich US Zeitschriften (die ja vorhanden sind) kaufen könnte. Warum man das nicht einfach freischaltet verstehe ich nicht. Bei Apple geht es ja auch aber das kommt mir nicht ins Haus!

  • Wie genau funktioniert das denn eigentlich? Kann ich da auch ganz herkömmlich Musik kaufen und downloaden, wie ich das z.B. von 7digital oder Amazon gewohnt bin? Denn allein der Cloud nützen mir meine Musikdateien nichts.

  • Also ich bin jetzt seit drei Tagen am Musik hochladen und mir scheint das Ganze steckt noch ziemlich in den Kinderschuhen.

    Klar ist die Seite derzeit extreeeeem langsam, aber das liegt wohl an der Menge der Zugriffe.

    Was mich am meisten stört ist, dass es keine Synchronisation in beide Richtungen gibt. Das muss doch heute möglich sein.

    Und das es keinen übersichtlichen Fortschrittsbalken gibt. Es sollte bei jedem Upload angezeigt werden wie der Stand ist. Wie man das dem Google Play Store auf dem Handy kennt.

    Ich bin echt am über legen ob sich der Sch… lohn, oder ob ich lieder alle Lieder auf eine große SD Karte packe und diese offline hören kann.

Kommentare sind geschlossen.