news 

Die Sorgen der Zeitungsverlage um die Google News erreichen das nächste Land: In Brasilien haben sich 154 Zeitungen des Verbandes ANJ dazu entschlossen ihre Publikationen ab sofort aus den Google News zu entfernen. Die Entscheidung fiel nach einem jahrelangen Rechtsstreit mit Google.


Der brasilianische Zeitungsverband ANJ und dessen Mitglieder forderten seit längerer Zeit, dass Google für die Inhalte zahlen müsse die auf dem News-Portal erscheinen. Da sich Google bis heute geweigert hat auch nur einen Centavo auf den Tisch zu legen, haben sich 154 brasilianische Zeitungen nun dazu entschieden den GoogleBot auszusperren und ab sofort nicht mehr in den News zu erscheinen.

“Wir sind zu dem Schluss gekommen (…), dass uns ein Verbleib bei Google News nicht dabei geholfen hat, unseren digitalen Empfängerkreis zu vergrößern.

Der Verband kam zu dem Schluss, dass der kurze Auszug und die Titelmeldung die Google von den Seiten der Zeitungen “klaut” oftmals ausreichen und die User den vollen Artikel nicht mehr lesen bzw. die Webseite besuchen.

Es bleibt abzuwarten wie lange die brasilianischen Medien bei ihrer Meinung bleiben. Auch belgische Verlage und Zeitungen von Rupert Murdoch sind nach kurzer Abstinenz und massivem Traffic-Einbruch wieder zurück gekehrt. Frankreich und Deutschland sind gerade noch dabei sich aus dem Index zu klagen…

[heise]



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags